Mit Condor nach Südafrika – Kapstadt und Western Cape – meine Reisepläne

Okt 24, 2014 | Reiseziele | 9 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 40 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 10-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Vor gut drei Monaten schoss mir der Gedanke nach Südafrika zu reisen wie ein Furz durch den Kopf – und blieb. Es war kein laues Lüftchen das sich von alleine verzieht, der Gedanke hat sich festgesetzt und währt noch heute.

Ich suchte mir einen Reisepartner, wir legten den Reisezeitraum fest und ich fing mit den groben Planungen an. Alles lief gut, bis mein Reisepartner leider nicht mehr mitkommen konnte und alles drohte ins Wasser zu fallen. Aber all die Mühe und investierte Zeit durfte nicht umsonst gewesen sein, denn bis dahin hatte es mich schon einige Nerven gekostet. Kurzerhand suchte ich mir eine neue ebenso reisefreudige Reisebegleitung und fiebere nun gemeinsam mit Anja von HappyBackpacker.de unserem Trip nach Südafrika entgegen.

Südafrika hautnah – Kapstadt und Western Cape

In knapp zwei Wochen ist es soweit, genau gesagt am 06.11.2014 fliegen wir mit Condor per Direktflug nach KAPSTADT. Auf diesem Langstreckenflug werde ich die Gelegenheit haben, die neu gestalteten Langstreckenkabinen von Condor auf Herz und Nieren zu testen. Wie sind die modernen Sitze? Was gibt’s für Bordunterhaltung? Und wie vertreibt man sich am besten die Zeit von 12 Stunden im Flieger? Von all dem werde ich euch nachher natürlich berichten.

In Kapstadt angekommen bleiben wir die ersten zwei Tage direkt da, bevor wir mit einem Mietwagen die Küste von Western Cape entlang fahren.

Unsere Stops: Die ersten beiden Nächte werden wir in einem hübschen Appartement direkt in Kapstadt nahe dem restaurierten Werft- und Hafenviertel Victoria & Alfred Waterfront verbringen. Selbstverständlich werden wir auf den Tafelberg fahren und dem Kap der Guten Hoffnung einen Besuch abstatten. Wenn man denn schon mal da ist.

Suedafrika_Kapstadt_Western_Cape_meine_Reiseplaene_2

Von Kapstadt aus führt unsere Route die West Coast entlang bis zur Thali Thali Game Lodge, in der wir die nächsten zwei Nächte bleiben. Ich hoffe sehr, dass wir auf einem Game Drive durch das Thali Thali Reservat auch ein Tiere zu Gesicht bekommen. Ein paar Giraffen zum Beispiel oder Springböcke und Zebras – das wäre fein. Drückt die Daumen.

Über ??? (wir haben uns hier noch nicht endgültig entschieden) geht es weiter die Ostroute entlang zum Grootebos Private Nature Reserve in Hermanus. Das Reservat liegt direkt an der Küste und was liegt da näher, als eine Bootstour zu den Marine Big 5. Ich freue mich darauf Wale, Haie, Delfine, Robben und Pinguine in Gansbaai sehen. Und weil das noch nicht genug ist, werden wir auch auf Tuchfühlung mit dem Weißen Hai gehen – beim Käfigtauchen vom Boot aus.

Suedafrika_Kapstadt_Western_Cape_meine_Reiseplaene_1

Vollgepumpt mit Adrenalin geht es von Hermanus wieder nach Kapstadt und anschließend auf den Rückflug mit Condor. Dieser Flug wird etwas ganz besonderes sein, denn wir fliegen in meinen Geburtstag hinein. Ich wollte schon immer mal völlig abgehoben feiern :)

Ich spekuliere auf ausreichend gutes Wlan in den Lodges, um euch mit dem ein oder anderen Instagram von unserer Südafrika Reise versorgen zu können. Begleitet mich auf dieser Reise und folgt dem Hashtag #mbsüdafrika.

Bis dahin freue ich mich auf all eure Tipps und Tricks für Südafrika in den Kommentaren. Was muss ich gesehen haben? Was kann ich mir getrost schenken? In welche Fallen sollte ich besser nicht tappen? Und was darf ich keinesfalls in meiner Reiseausrüstung vergessen?


Update Reiseartikel:


Offenlegung: Auf dieser Reise werden wir freundlicherweise von Condor, South African Tourism, der Thali Thali Game Lodge und dem Grootebos Privat Nature Reserve unterstützt. Herzlichen Dank dafür.