Südafrika #1: mit Condor nonstop von Frankfurt nach Kapstadt

Nov 17, 2014 | Reiseziele | 8 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

10 Tage Südafrika sind vorbei und nun sitze ich wieder hier im kalten Deutschland und reflektiere die Erlebnisse der letzten Tage.

Vor nicht einmal zwei Wochen startete das Abenteuer Südafrika. Alles war gebucht. Die Flüge, der Mietwagen und die Unterkünfte. Das dabei ausgerechnet die Bahn es bald geschafft hätte diese Reise zu vereiteln, konnte ja bei den Vorbereitungen keiner erahnen. Der Bahnstreik hatte mich voll getroffen und mein easy peasy Plan mit dem Rail & Fly Ticket von Köln nach Frankfurt zu kommen, konnte ich vergessen. Nach langem hin und her habe ich mich dann für den Fernbus entschieden. Eventuelle Verzögerungen durch Stau und Pannen einkalkuliert, bin ich frühzeitig in Köln gestartet und ebenso frühzeitig in Frankfurt angekommen. Ist ja klar, wenn man Puffer einkalkuliert braucht man diese ganz gewiss nicht.

Condor Check-in in Frankfurt

Mehr als vier Stunden vor Abflug bin ich am Flughafen in Frankfurt angekommen. Meinen 22 kg schweren Koffer wollte ich sofort loswerden und startete einen Versuch beim Check-in. Normalerweise sind die Schalter ja erst ab zwei Stunden vor Abflug besetzt, nicht so in diesem Fall. Ich konnte meinen Koffer schon frühzeitig am Condor Schalter aufgeben und mich dann entspannt am Frankfurter Flughafen herumtreiben.

Etwas zu entspannt vielleicht. Von der sich endlos windenden Schlange am Security Check ahnte ich zu dieser Zeit noch nichts. Wenige Minuten später sollten mir, als Strafe für meine Gelassenheit, die Schweißperlen auf der Stirn stehen. Ob ich es noch pünktlich durch den Security Check schaffe? Dank netter Sicherheitsbeamter und dem kurz bevorstehenden Boarding durfte ich ein paar Kreise der Warteschlange überspringen und direkt den Security Check passieren. Merke für den nächsten Flug ab Frankfurt: genug Zeit für den Security Check einplanen!

Südafrika #1: mit Condor nonstop ab Frankfurt nach Kapstadt - das Entertainment on demand in den Langstreckenkabinen

Nonstop Frankfurt – Kapstadt per Nachtflug

Vor zwei Jahren hat Condor Südafrika ins Streckennetz aufgenommen und fliegt seitdem zweimal wöchentlich nonstop ab Frankfurt nach Kapstadt. Die Flüge sind jeweils Nachtflüge. Mein Hinflug beispielsweise startete 20:40 Uhr ab Frankfurt und landete 9:25 Uhr in Kapstadt.

Nachtflüge sind etwas Besonderes. Denn statt eine Nacht im bequemen Bett durchzuschlafen bettet man sich im engen Flugzeugsitz und teilt seine Träume mit hunderten Passagieren. Augenbinde, Ohrstöpsel und Nackenkissen sind da unverzichtbare Utensilien. Früher oder später klappen die Augen von ganz alleine zu. Durch den Nachtflug bedingt hatte ich noch einen ganzen Tag in Kapstadt vor mir und konnte den Urlaubstag optimal ausnutzen. Da verkraftet man schon mal eine schlaflose Nacht im Flugzeug.

Südafrika #1: mit Condor nonstop ab Frankfurt nach Kapstadt - das Entertainment on demand in den Langstreckenkabinen

Das neue „Entertainment on demand“ in der Economy und Premium Economy von Condor

Die schlaflose Zeit im Flugzeug habe ich mit dem neuen „Entertainment on demand“ vertrieben. Vor kurzem hat Condor die gesamte Langstreckenflotte umgerüstet und alle 12 Langstreckenmaschinen des Typ Boeing 767-300ER neu ausgestattet – von den Sitzen über die Teppiche bis hin zur Beleuchtung. Die neuen Sitze sind schlank gehalten, bieten jedoch nicht wirklich mehr Beinfreiheit. Ich bin 176 cm und meine Knie klebten in der Economy Class direkt am Sitz davor. In der Premium Economy gibt es rund 15 cm mehr Beinfreiheit für Entspannung und Reisekomfort.

Die Sitze sind jeweils mit einem eigenen 9 Zoll Touchscreen Monitor ausgerüstet, so dass jeder Passagier einen eigenen Zugang zum Board Entertainment hat und die Filme nach Lust und Laune starten und stoppen kann.

Südafrika #1: mit Condor nonstop ab Frankfurt nach Kapstadt - das Entertainment on demand in den Langstreckenkabinen

In der Economy Class muss das Premium Entertainment Programm für 8 Euro pro Passagier freigeschaltet werden. Ohne Premium Entertainment stehen lediglich ein Film und eine Serie kostenlos zu Verfügung. Die Zugangscodes können auf dem Flug gekauft werden. Das bedeutet aber auch, man ist schon gut 30 Minuten im Flugzeug bevor es überhaupt losgeht mit der seichten Berieselung durch Film und TV.

Für Gruppen oder Familien können 4 für 3 Codes günstiger erworben werden. Aber Achtung, dieses Code-Paket gilt nur für eine Strecke! Bei einem 4er Code-Paket können also nicht zwei Codes auf dem Hinflug und zwei Codes auf dem Rückflug eingelöst werden. Die Kosten sollten also schon vor der Reise einkalkuliert werden und eigene Kopfhörer sind empfehlenswert.

In der Premium Economy ist das Premium Entertainment Programm bereits inklusive und ab Einstieg in die Maschine startklar.

Südafrika #1: mit Condor nonstop ab Frankfurt nach Kapstadt - das Entertainment on demand in den Langstreckenkabinen

Die Auswahl an Filmen und TV Serien hat mir sehr gut gefallen und ich habe mir pro Strecke zwei Filme reingezogen die ich schon lange sehen wollte, aber im Kino verpasst habe. Für die Kinder gibt es einen eigenen Kanal mit einer großen Auswahl an Animations- und Trickfilmen.

Im Touchscreen Monitor integriert ist ein USB Anschluss über den sich beispielsweise das Smartphone aufladen lässt. Steckdosen bleiben allerdings weiter der Business Class vorenthalten. Das heißt, wenn der Akku vom MacBook also leer ist bleibt er auch leer.

Südafrika #1: mit Condor nonstop ab Frankfurt nach Kapstadt - das Entertainment on demand in den Langstreckenkabinen

Fazit: Das Condor Unterhaltungsprogramm finde ich super. Jeder kann sich Filme nach Belieben aussuchen, diese starten und ebenso pausieren. Wer zwischendrin einschläft, kann den Film einfach noch einmal schauen. Dies gestaltete die beiden 12 Stunden Nachtflüge trotz Schlafmangel recht kurzweilig.

Südafrika #1: mit Condor nonstop ab Frankfurt nach Kapstadt - das Entertainment on demand in den Langstreckenkabinen


Offenlegung: Auf dieser Reise werden wir freundlicherweise von Condor unterstützt. Herzlichen Dank dafür.