Südafrika #7: Die Pinguine von Betty’s Bay (Stony Point)

Feb 4, 2015 | Reiseziele | 17 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Etwas unbeholfen sehen sie aus, die kleinen Männlein im schwarz-weißen Frack, wenn sie an Land tollpatschig umher watscheln. Am liebsten möchte ich sie am Flügel festhalten und ihnen wie einer älteren Dame über die Straße helfen oder sie gleich zum Kuscheln hochnehmen. Wir sind in der Kleinstadt Betty’s Bay, etwa 42 km südöstlich von Gordons Bay und 90 km von Kapstadt Zentrum entfernt, und besuchen die Pinguinkolonie bei Stony Point.

Inhaltsverzeichnis

  1. Übernachten in Gordons Bay
  2. Die Pinguine bei Stony Point (Betty’s Bay)
  3. Atemberaubende Panoramastraße – Clarence Drive
  4. Gaaaaanz viele Pinguin Bilder
  5. Linktipps zu weiteren Reiseberichten

Übernachten in Gordons Bay – Gordons Beach Lodge

Den Tipp für die Pinguin Kolonie in Betty’s Bay haben wir von Andy aus der Gordons Beach Lodge bekommen. Die Übernachtung im privaten Gästehaus mit Blick auf das Meer hatte ich schon im Voraus über AirBnB gebucht.

Südafrika: Gordons Bay - Gordons Beach Lodge Südafrika: Gordons Bay - Gordons Beach Lodge Südafrika: Gordons Bay Südafrika: Gordons Bay

Hier in Gordons Bay haben wir auf unserer Rundreise einen Zwischenstopp für eine Nacht eingelegt, statt über die Autobahn N2 auf direktem Weg nach Hermanus zu fahren. Der etwas längere, aber weitaus schönere Weg über die Küstenstraße, den Clarence Drive, erweist sich als Goldrichtig. Auf diesem Weg kommen wir auch unweigerlich an der Kleinstadt Betty’s Bay vorbei , wo sich eine der größten Pinguin Kolonien Südafrikas befindet.

Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay

Betty’s Bay – die Pinguine bei Stony Point

Die Pinguinkolonie bei Stony Point ist die Hauptattraktion der Kleinstadt Betty’s Bay. Bei unserem Besuch war kaum etwas los. Das liegt wohl daran, dass die meisten Besucher die Pinguine am wesentlich bekannteren Boulders Beach bei Simonstown auf der Kaphalbinsel besuchen. Dabei ist die Pinguinkolonie hier am Stony Point weitaus größer, viel günstiger und es gibt neben Pinguinen noch Klippschliefer, Kormorane und andere Vögel zu sehen.

Ein langer Holzsteg führt mich einmal längs durch die ganze Pinguin Kolonie. Dabei bin ich den Tieren ganz nahe, scheine sie aber kaum zu stören. Die Pinguine sind völlig unbeeindruckt von den Besuchern auf den Felsen und aalen sich weiter in der Sonne. Die meisten Tiere sehen ziemlich zerzaust aus, was daran liegt, dass die Zeit der Mauser beginnt.

Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay

Pinguin Fakts – Brillenpinguine

  • Brillenpinguine sind die einzigen heute noch in freier Wildbahn lebenden Pinguine in Afrika.
  • Pinguine zählen zu den Vögeln. Sie werden etwa 65 cm groß und 3,1 kg (Weibchen) bis 3,6 kg (Männchen) schwer. Das Durchschnittsalter beträgt 10-11 Jahre, wobei viele Pinguine älter als 20 Jahre werden. Der älteste Pinguin ist 27 Jahre alt geworden.
  • Früher wurden sie Esel-Pinguin (Jackass) genannt, weil sich ihr Geschrei dem des Esels sehr ähnlich anhört.
  • Ihren Namen – Brillenpinguin – haben sie vom rosa Hautfleck der vom Schnabel aus um die Augen geht und wie eine Brille aussieht.
  • Pinguine fressen bevorzugt ölreichen Fisch, wie Sardinen und Sardellen.
  • Ihr Futter finden die Tiere im Umkreis von 15 km um ihr Nest herum.
  • So tollpatschig die Vögel an Land wirken, sie sind ausgezeichnete Schwimmer und Taucher. Sie schwimmen in der Regel 3 km/h – bei Flucht oder Gefahr sind es 10 km/h bis hin zu 19 km/h. Außerdem können sie bis zu 150 Meter tief tauchen.
  • Die Mauser: Die in den Federn eingeschlossene Luft isoliert das kalte Wasser und wärmt den Pinguin. Da sich die Federn mit der Zeit verschlechtern müssen sie ersetzt werden. Erwachsene Pinguine werfen jährlich ihre Federn ab. Vor der Mauser fressen sie sich ein ausreichendes Fettpolster an, denn in der Mauser können sie für drei Wochen nicht schwimmen und somit nicht auf Futtersuche gehen. Die Tiere leben dann von ihren Fettreserven bis das neue Federkleid vollständig nachgewachsen ist. Die meisten Pinguine an Stony Point mausern sich im November und Dezember.

Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay

Tipps und Informationen zum Besuch der Pinguine

  • Die Pinguinkolonie ist nicht einfach zu finden. Fahrt im Ort Betty’s Bay von der R44 ab und haltet euch an die Schilder mit den Pinguinen bzw. der Ausschilderung Stony Point.
  • Eintritt kostet 10 Rand. Kinder unter 6 Jahre sind frei.
  • Gate Times: 8:00 bis 17:00, letzter Einlass 16:30 Uhr.
  • Es sind keine Hunde erlaubt!
  • Je nach Wetter kann es brütend heiß sein (es gibt keinen Schatten) oder auch extrem windig und sehr kühl. Packt dementsprechend einen Sonnenhut ein, nehmt Sonnencreme und Wasser mit oder zieht euch ein Jäckchen drüber.
  • Kamera nicht vergessen!

Atemberaubende Panaoramastraße – Clarence Drive

Über die wunderschöne Panoramastraße, den Clarence Drive, geht es nach unserem Pinguin Stopp weiter nach Hermanus. Links türmen sich die massiven Berge auf – rechts der freie Blick auf den weiten Ozean.

Diese Route ist ein Teil der Garden Route und wird auch Whale Coast Route genannt. Gerade im Sommer tummeln sich zwischen Muizenberg (Kapstadt) und Hermanus an der Ostküste unzählige Wale. Jedes Jahr ab Juni, Juli kommen die Südlichen Glatt- und Buckelwale aus der Antarktis hierher, um sich zu paaren und Kinder zu bekommen.

Immer wieder suchen meine Augen die Meeresoberfläche nach einem Wal ab. Aber heute soll es noch nicht soweit sein. Heute sollen wir noch keinen Wal sehen.

Auch ohne einen Wal zu sehen lohnt sich der Clarence Drive. Die Route ist einfach traumhaft schön. Hinter jeder Kurve ein neuer atemberaubender Ausblick. Deshalb mein Tipp: Nehmt euch Zeit für diese wunderschöne Strecke! Zum Glück gibt es alle paar Meter ausgebaute Parkbuchten, für Foto-Stopps und damit sich die wunderbare Aussicht genießen lässt.

Südafrika: Panoramastrasse Clarence Drive Südafrika: Panoramastrasse Clarence Drive Südafrika: Panoramastrasse Clarence Drive

Gaaaaanz viele Pinguin Bilder

Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay Südafrika: die Pinguine bei Stony Point, Betty's Bay

Pin it

Pinguine in Südafrika | MrsBerry`s Reisetipps für eine Rundreise in Südafrika

Linktipps zu weiteren Reiseberichten


Offenlegung: Die Übernachtung in Gordons Bay erfolgte in Kooperation mit AirBnB. Vielen Dank dafür.