Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe

Feb 29, 2016 | Europareisen, Reiseziele | 0 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Der Erlebnisberg Kappe in Winterberg war das erste Ausflugsziel unserer Reise ins schöne grüne Sauerland. Eine Woche war ich mit der kleinen Miss auf Mutter-Tochter-Urlaub. Gewohnt haben wir diese Zeit im Familotel Ebbinghof in Schmallenberg, welches somit auch Ausgangspunkt unserer Ausflüge war.

Erlebnisberg Kappe in Winterberg

Winterberg ist ein bekannter Wintersportort im Sauerland – es gibt ein weitläufiges Skiliftkarussell sowie Skilifte, Skipisten, Loipen, Skisprungschanzen und eine Bobbahn. Doch, was hat Winterberg im Sommer zu bieten? Ganz einfach, den Erlebnisberg Kappe! Der Erlebnisberg Kappe ist ein tolles Ausflugsziel – für Familien mit Kindern und abenteuerlustige Adrenalinjunkies gleichermaßen.

Wir haben die Gemeinde Winterberg im Nordosten des Rothaargebirges im Sauerland in den sonnigen Sommermonaten besucht und haben einen wunderschönen und erlebnisreichen Tag am Erlebnisberg Kappe verbracht.

Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe: Panorama-Erlebnisbrücke

Die Panorama-Erlebnisbrücke in Winterberg macht aus einem normalen Spaziergang ein spannendes Abenteuer für Klein und Groß. Grund dafür sind die fünf eingebauten Fun- und Kletterelemente in luftiger Höhe. Umgeben von sicheren Schutznetzen klettert und läuft man über die schwingenden Blanken der Hängebrücke. Um die Tellerbrücke zu überwinden, muss man über die schwankenden Teller balancieren. Die Sky Boa schlängelt sich quer über die Panorama-Erlebnisbrücke und die Dschungelbrücke führt als dickes Tau unterhalb der Brücke entlang – 20 Meter unter sich den steilsten Skihang nördlich der Alpen. Über die Röhrenrutsche am Ende der Brücke gehts abwärts.

Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Panorama-Erlebnisbrücke

Bild: Hängebrücke der Panorama-Erlebnisbrücke in Winterberg

Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Panorama-Erlebnisbrücke

Bild: Tellerbrücke der Panorama-Erlebnisbrücke in Winterberg

Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Panorama-Erlebnisbrücke

Bild: Sky Boa der Panorama-Erlebnisbrücke in Winterberg

Die Panorama-Erlebnisbrücke lädt zum Zuschauen und Mitmachen ein. Wer es eher ruhig mag, spaziert gemütlich an den Kletterelementen vorbei und genießt die Aussicht auf den darunter liegenden Bikepark, die Bobbahn und Winterberg.

Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Panorama-Erlebnisbrücke mit Aussicht auf den Bikepark Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Panorama-Erlebnisbrücke mit Aussicht auf den Bikepark Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Panorama-Erlebnisbrücke mit Aussicht auf Winterberg

Letztes Fun-Element der Panorama-Erlebnisbrücke ist die 40 Meter lange Riesenrutsche, über die man am Ende wieder auf den Boden gelangt. Wer nicht rutschen mag, nimmt einfach die Wendeltreppe. Und wer, wie die kleine Miss, mehrmals rutschen mag, der nimmt auch die Wendeltreppe – aber von unten nach oben ;-)

Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Panorama-Erlebnisbrücke mit mit Riesenrutsche Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Panorama-Erlebnisbrücke mit mit Riesenrutsche

Wissenswertes - Panorama-Erlebnisbrücke
Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet. Öffnung der Spaßelemente je nach Witterung.
Sommer: 9.30 bis 19.00 Uhr
Winter: 10.00 bis 16.30 Uhr (je nach Witterung)

Eintrittspreise: Erwachsene 6,00 €, Kinder (4-15 Jahre) 5,00 €, weitere Preise für Familientickets gibts hier.

Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe: Naturerlebnispfad

Der Naturerlebnispfad schliesst an die Panorama-Erlebnisbrücke an und bringt die Natur zum Be-greifen nahe. Dabei lernt man spielerisch den Wald und seine tierischen Bewohner kennen. Der Weg durch den Wald führt an verschiedenen Mitmach-Stationen vorbei wieder auf den Hauptweg am Erlebnisberg Kappe zurück. Kappi das Eichhörnchern führt durch den Wald und stellt seine Bewohner vor.

Obwohl wir in den Sommerferien hier waren, war es so herrlich ruhig und still. Die Bäume spenden in der heißen Sommersonne wohltuenden Schatten und Holzliegen laden zu einer kurzen Entspannungspause ein (wenn denn das aufgedrehte Kind nicht weiter zur Sommerrodelbahn will).

Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Naturerlebnispfad Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Naturerlebnispfad Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Naturerlebnispfad Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - NaturerlebnispfadWinterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Naturerlebnispfad

Wissenswertes - Naturerlebnispfad
Natur zum Be-greifen, zum Beispiel:

  • Insektenhotel
  • 1000 Nadeln
  • Kletterstation
  • Gleichgewichtstation
  • Erkenne die Tierspuren
  • Auf der Pirsch nach heimischen Tieren
  • Plattform der Sinne
  • Obst aus dem Wald
  • Outdoor-Klassenzimmer
  • Weitsprung der Tiere
  • Hast du den Dreh raus?
  • Das Blätterdach
  • Unter dem Blätterdach
  • Erkennst du die Bäume?

Im Winter bleibt der Naturerlebnispfad geschlossen!

Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe: Sommerrodelbahn

Die Sommerrodelbahn war das Highlight die kleine Miss, denn sie durfte alleine fahren.

Kinder ab 8 Jahren dürfen die Schlitten alleine bedienen. Das ist auch gar nicht schwer – oder, um es besser auszudrücken, es ist kinderleicht. Hebel nach vorne: Gas, Hebel zurück: bremsen! Jeder bestimmt seine Geschwindigkeit selbst. Während die erste Fahrt noch sehr zögerlich und langsam Bergab ging, wurde die kleine Miss nach und nach immer schneller und schoss jauchzend die Bahn hinab. Kann ich nochmal?, schoss es mir schon entgegen, da hatte sie ihren Schlitten noch nicht mal verlassen.

Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Sommerrodelbahn Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Sommerrodelbahn Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Sommerrodelbahn

Wissenswertes - Sommerrodelbahn
Öffnungszeiten (je nach Witterung)
In der Saison: 9.30 bis 19.00 Uhr
November bis März: 10.00 bis 16.30 Uhr

Preise: 1 Fahrt Erwachsener 2,50 €, 1 Fahrt Kinder (3-15 Jahre) 2,00 €
Weitere Preise und Kombitickets findet ihr hier.

Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe: Riesentrampolin

Neben der Sommerrodelbahn gibt es ein Erlebnisgelände mit Minigolf, Miniscooter und „Kiss the Sky“-Trampolin. Das Riesentrampolin haben wir auch ausprobiert. Für 3,20 € kann man 5 Minuten lang dem Himmel entgegen springen.

Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Riesentrampolin

Snackpause: Nach so viel Adrenalin durch Klettern, Rodeln und Springen braucht es eine ordentliche Stärkung. Entweder ihr bringt euch selbst einen prall gefüllten Picknickkorb mit oder kauft euch etwas vor Ort. Am Kiosk an der Sommerrodelbahn (zugleich auch Kasse) gibt es heiße und kalte Getränke sowie kleinere Snacks. Nach der großen Brezel hatte die kleine Miss genug Power für weitere Runden auf der Sommerrodelbahn.

Winterberg im Sommer: Ausflugsziel Erlebnisberg Kappe - Snack nach der Sommerrodelbahn

Fazit: Der Erlebnisberg Kappe in Winterberg macht richtig Spaß!!! Ich empfehle zuerst eine Runde über die Panorama-Erlebnisbrücke – durch den Naturerlebnispfad – zurück zur Sommerrodelbahn. Dort können sich die Kids dann austoben, bevor es müde wieder nach Hause geht. Bitte vergesst nicht Sonnenschutz, Sonnenbrille und Kappe mitzunehmen, denn vieles spielt sich der prallen Sonne ab.

Weitere Tipps zum Erlebnisberg Kappe in Winterberg:

  • Anfahrt & Parken in Winterberg: Am Fuß des Erlebnisbergs Kappe, direkt an der B 236, befinden sich Großraumparkplätze, die Sommer wie Winter zur Verfügung stehen. Zieladresse für’s Navi: Kapperundweg oder Remmeswiese 10 in 59955 Winterberg eingeben.
  • Bikepark Winterberg für Adrenalinjunkies. Der Bikepark Winterberg ist der größte und vielseitigste Bikepark Deutschlands. Hier trifft sich die europäische Mountainbike-Szene. Samt Rad geht es mit dem Lift rauf auf den Berg. Gleichermaßen geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.
  • Kletterwald Winterberg für Wagemutige. In luftiger Höhe von ein bis elf Meter Höhe führt ein Parcours durch die Bäume – zum klettern, hangeln und balancieren zwischen Himmel und Erde. Für die Minis bis 7 Jahre gibt es einen Kinderparcours.
  • Ausflugstipp für Köln: Von Köln bis nach Winterberg sind es ca. 145 km = in etwa zwei Stunden Autofahrt. Damit ist Winterberg und der Erlebnisberg Kappe ein tolles Ziel für einen Tagesausflug von Köln und Umgebung.

Offenlegung: Unser Aufenthalt in Winterberg erfolgte mit freundlicher Unterstützung des Sauerland-Tourismus e.V..