Reisefit #8: mein Fitness Training – Freestyle

Aug 31, 2014 | Allgemein | 5 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Zwei Monate sind seit dem letzten #Reisefit Rückblick vergangen. Mit gesunder Ernährung, mehr Bewegung und ausgleichender Entspannung möchte ich fit werden für den Alltag und auf Reisen.

Richtig, der Rückblick im Juli ist ausgefallen. Dieser Umstand ist den Sommerferien und meiner Reisesucht geschuldet.

Von sechs Wochen Sommerferien war ich fünf Wochen auf Reisen – mal nur mit Kind, mal mit Familie. Unser Urlaub stand voll und ganz unter dem Motto Aktivurlaub. Wird waren wandern, wandern und nochmals wandern. Und das, obwohl wandern bisher überhaupt nicht zu meinen Lieblingssportarten gehörte.

Reisefit im Juli und August

Gesündere Ernährung:

Ich gestehe, im Sommerurlaub war es mit gesunder Ernährung nicht immer einfach. Zuerst war ich in Belgien. Na klingelt’s? Genau, Belgien steht symbolisch für köstliche Schokolade. Und diese war auch wirklich himmlisch. Danach waren wir in Italien und da gehört Pizza einfach dazu. Auch in den folgenden Tagen in Österreich wurde es nicht besser. Tiroler Knödel und Kaiserschmarrn müssen einfach sein, wenn man die kulinarischen Köstlichkeiten der Region kennenlernen will.

Reisefit Rückblick - Kaiserschmarrn

Seit dem ich wieder in Köln bin läuft es deutlich besser. Das Bewusstsein für gesundes Essen kehrt zurück und Süssigkeiten habe ich auf ein Minimum beschränkt.

Sport & Bewegung:

Seit zwei Monaten trainiere ich in Kooperation mit Fitness First mit meinem Personal Trainer Nils. Freestyle Training ist das Zauberwort. Freestyle trainiert den ganzen Körper sowie das Herzkreislauf- und Nervensystem in einem. Wir arbeiten an Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Flexibilität. Dabei stellt Nils mir zu jedem Training ein neues Programm zusammen. Das bringt Abwechslung ins Training und fängt sogar an, Spaß zu machen ;-) Einen Termin ausfallen lassen kommt nicht in Frage!

Erste Ergebnisse: es fühlt sich nicht mehr so eingerostet an wie vorher.

Zwar ist im Sommerurlaub das Freestyle Fitness Training leider für Wochen ausgefallen, aber dennoch ich war nicht unaktiv. In den Alpen waren wir sehr oft wandern und das hat mich ordentlich ins Schwitzen gebracht. Aber die Aussicht vom Gipfel des Berges entschädigt für alle Strapazen beim Hinaufklettern.

Reisefit Rückblick - Fit mit wandern

Wellness & Entspannung:

Im Sommerurlaub kam auch die Entspannung nicht zu Kurz. Ein Jacuzzi mit Bergpanorama könnte ich jeden Tag geniessen.

Reisefit Rückblick - Relaxen im Jacuzzii

Wie geht’s weiter?

So kann es von mir aus gern weitergehen. Im September steht neben dem Personal Training mehr Walking auf dem Plan. Und wie sieht es bei euch aus?


Die Ergebnisse meiner Mitstreiterin Anja (Reise- und Foodblog Travel on Toast) gibts bei ihr im Blog. Live verfolgen könnt ihr unsere gemeinsamen Anstrengungen weiterhin unter dem Hashtag #reisefit auf Facebook, Google+, Twitter und Instagram.