Hamburg erleben – ein Rundgang mit Shopping, Reeperbahn und Hafen

Mai 13, 2013 | Europareisen, Reiseziele | 6 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Hamburg erleben, dachten wir uns und sind über Ostern recht spontan an die Elbe gefahren und haben die ersten Frühlingstage bei blauem Himmel und Sonnenschein erlebt.

Wir haben viel gesehen in der freien Hanse und Hafenstadt und haben Hamburg vor allem als sehr familienfreundlich kennengelernt. In diesem Rundgang habe ich unsere Erlebnisse und alle wichtigen Punkte zusammengefasst, die du sehen solltest, A) weil jeder mindestens einmal im Leben dort gewesen sein sollte oder B) weil ich etwas tolles entdeckt habe was ich dir dringend ans Herz legen möchte.

Ausgangspunkt unserer Unternehmungen war das Mövenpick Hotel im Wasserturm. Das Mövenpick Hotel liegt zentral im Schanzenviertel, wirklich nur wenige Meter von der U-Bahn und S-Bahn Station Sternschanze entfernt. Das Auto kannst du also getrost stehen lassen, so wir wir es getan haben. Statt dessen lohnt sich der Kauf einer Hamburg Card, gerade wenn du mehrere Tage in der Stadt bist und du dir viel ansehen möchtest. Hamburg lässt sich einfach viel entspannter entdecken, wenn du in jede Bahn einsteigen kannst – ohne lästiges Kleingeld suchen und Fahrkarte ziehen. Und verschiedene Vergünstigungen zu Stadtrundfahrten, Sehenswürdigkeiten, Museen und mehr gibt es oben drauf.

Stadtrundgang Tipps für Hamburg

Was du dir in Hamburg unbedingt anschauen musst ist die Reeperbahn. An dieser Klischeemeile kommst du einfach nicht vorbei. Mit der U3 sind es nur zwei Stationen von der Sternschanze bis St. Pauli zur Reeperbahn. Aber sei gewarnt, ihr Ruf ist weitaus größer als das was du dort zu sehen bekommst – eine Aneinanderreihung von Casinos, Erotik Shops und Bars. Aber vielleicht solltest du dir diese Meile auch besser tief in der Nacht ansehen und nicht wie wir am Tage, dann eben, wenn alles glitzert und blinkt. Wenn du nicht auf der Reeperbahn warst, warst du nicht in Hamburg!

Hamburg - Reeperbahn Hamburg - Reeperbahn

Schau auch mal hinüber auf die andere Straßenseite und halte Ausschau nach einem großen roten Backsteinhaus mit spitzem Giebel und vielen parkenden Polizeiautos davor. Gefunden? Genau, die Davidwache – die wohl berühmteste Polizeiwache der Welt. Allein schon durch den großen Schriftzug POLIZEI unübersehbar.

Davidwache

Achtung Ladys, hier kommt ein Shopping Tipp für dich! Geh die Straße neben der Davidwache runter in Richtung Hafen. In der Davidstraße 5 findest du Hootsy Tootsy, das Geschäft von Joke, die dort ihre handgemachten Taschen näht und verkauft. Du kannst dir alles nach eigenen Wünschen zusammenstellen, vom Filz, über bunte Stoffe bis hin zur Farbe der Naht. Ein echtes Unikat eben. I like it!

Hootsy Tootsy by Joke
Hootsy Tootsy by Joke Hootsy Tootsy by Joke

Auf dem Weg dahin kommst du automatisch an der Herbertstraße vorbei. Ganz genau, DIE einschlägigste Straße Hamburgs. Was es da zu sehen gibt? Nix! Denn ein großes Eisentor versperrt jeglichen Blick in die Straße.

Deine neue Handtasche kannst du dann gleich an den Hafen ausführen. Wenige Meter noch die Davidstraße entlang und du kommst an den St. Pauli Landungsbrücken raus. Der erste Blick auf den Hafen, beeindruckend sage ich dir! Ich finde es einfach nur WOW!

Am Hamburger Hafen

Du weißt ja das ich ein riesiger Hafen Fan bin und kannst dir sicher vorstellen, wie ich förmlich ausgetickt bin, als ich die großen Schiffe gesehen habe. Wie ein kleines Kind habe ich alles andere um mich herum vergessen. Schiffe gucken. Nur das zählt! Zum Glück sind Kinder dafür ebenso leicht zu begeistern wie ich und so saßen wir Minuten später auf einem großen Schiff zur Hafenrundfahrt.

By the way, die Hamburger sind schon ein nettes Völkchen. Als ich für Amelie eine Karte zur Hafenrundfahrt kaufen wollte, sah mich der Matrose an der Kasse an und sagte nur „Das passt schon. Das Kind wird noch teuer genug“.

Hamburg - Hafenrundfahrt - Hafenkräne Hamburg - Hafenrundfahrt - Hafenkräne Hamburg - Hafenrundfahrt Hamburg - Hafenrundfahrt - Ventura im Blohm & Voss Dock Hamburg - Hafenrundfahrt Hamburg - Hafenrundfahrt - Elbphilharmonie

Auf dem Schiff geht es vorbei an riesigen Containern, durch die Blohm und Voss Werft, zurück zu Hafencity und der ewigen Baustelle der Elbphilharmonie. Ganz besonders imposant finde ich die gewaltigen Hafenkräne, dich aneinander aufgereiht und bereit die Containerschiffe in Windeseile zu be- und entladen. In Dock 17 der Blohm + Voss Werft lag die Ventura Hamilton, ein Kreuzfahrtschiff mit 15 Decks und Platz für bis zu 3.500 Passagieren. Gigantisch so ein schwimmendes Hochhaus. Und ja, ich möchte mal eine Kreuzfahrt machen in meinem Leben.

Überlebens Tipp für die Hafenrundfahrt: pack dir eine Jacke ein! Und in Frühjahr und Herbst mindestens noch eine Mütze, Schal und Handschuhe! Es ist so etwas von Arschkalt und windig im offenen Hafen!!! Und im Winter geh unter Deck, wenn du nicht als Eisskulptur zurück kommen möchtest.

Hamburg - am Hafen

Na, schon hungrig? Wieder zurück an den Landungsbrücken kannst du gleich ein Hamburger Original probieren, Fish & Chips in der Tüte. Wirklich lecker! Und gar nicht so triefend fettiger Backfisch wie man es von so manchem Volksfest gewohnt ist.

Von der U-Bahn Station Hamburg Landungsbrücken geht es mit der U3 zurück zur Sternschanze. Wenn du noch nicht müde bist, können wir durch die Schanze bummeln.

Lass dich vom ersten Eindruck des Schanzenviertels nicht täuschen. Es erwarten dich mit Plakatresten übersäte Laternen und Einkaufswagen in den sich Müll stapelt. Ja, es wirkt heruntergekommen, abgewrackt und irgendwie gar nicht nach Familienfreundlichkeit. Doch ich kann dir aus eigener Erfahrung nur positives Berichten. Das Schanzenviertel entwickelt sich zu einem richtigen Szeneviertel und versprüht mit seinen vielen hübschen kleinen Geschäften seinen ganz eigenen Charme. Hier reihen sich nicht die großen Ketten aneinander, die du in jeder Großstadt findest, sondern individuelle kleine Geschäfte, in denen du deine Shoppingsucht ausleben kannst.

Hamburg - Sternschanze
Hamburg - Sternschanze

Ich habe hier auch mein persönliches Lieblingsgeschäft gefunden. In der Weidenallee 23 findest du my supper, ein toller Laden mit ausgefallen Geschenkideen und besonderen Lebensmitteln für puren Genuss. Spontan hatte sich die kleine Miss in diese Vögel verguckt.
Klar, dass die jetzt in unserem Wohnzimmer zwitschern.

Hamburg - mysupper Hamburg - mysupper Hamburg - mysupper Hamburg - mysupper Hamburg - mysupper

Für einen besseren Überblick habe ich hier die Route via Google Maps für dich. Warst du schon mal in Hamburg? Welche Tipps hast du für meinen nächsten Besuch in der Hansestadt?


Hamburg erleben – ein Rundgang mit Shopping, Reeperbahn und Hafenrundfahrt auf einer größeren Karte anzeigen


Disclaimer: Die Hamburg Card und die Hafenrundfahrt wurden uns von Hamburg Tourismus zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür. Eindrücke bleiben meine eigenen. Ich komme wieder, Hamburg.