Schokoladige Versuchung: das Familienhotel ALPENROSE in Tirol

Feb 26, 2013 | Europareisen, Reiseziele | 6 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Nach drei Tagen Skikurs hatten wir uns etwas Erholung verdient. Das dachte sich vermutlich auch das Team von Tirol Tourismus und schickte uns im Rahmen der ‚Bergwinter Tirol Geschichten‘ einen Tag lang in das 4 Sterne Luxushotel Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE.

Das Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE ist in Österreich das Aushängeschild der Familienhotels und bringt alle Annehmlichkeiten rund um den Familienurlaub unter einen Hut.

Familie & Entspannung im Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Schon beim Betreten der Hotel-Lobby weht uns ein Hauch schnieker Luxus um die Nase. Das deckenhohe runde Aquarium im Eingangsbereich schimmert Blau, die bunten Fische ziehen die kleine Miss sofort an. Die Nase wird an der Scheibe plattgedrückt – das Kind ist erst einmal beschäftigt, während wir für den heutigen Tag einchecken.

Aquarium im Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Aquarium in der Lobby

Nach einem Kaffee geht es auf zur Hotelführung. Der erste Eindruck: traditionelle Elemente mit viel Holz werden geschmackvoll mit modernen Elementen kombiniert. Holz zieht sich durch fast alle Räume und sorgt für den gewissen Tiroler wohlfühl-Berg-Charme. Kuhfell-Sofas oder gar mit Fell bezogene Wände setzen besondere Akzente und lenken mein Augenmerk immer wieder auf sich. Kurz keimt der Gedanke auf, dass ich mir auch so ein Kuhfell-Sofa in die eigenen vier Wände stellen könnte.

Lobby mit Kuhfell-Sofa

Lobby mit Kuhfell-Sofa

Unser Hotelrundgang gewährt uns kurze Einblicke in alle Bereiche.

Die Aqua Suite – nur eine der verschiedenen Themensuiten –  aber 62 qm ganz nach meinem Geschmack. Modern. Schick. Mit Holz getäfelt. Der Name des Zimmers kommt nicht von irgendwo her, denn das Badezimmer gleicht einer kleinen Wellness-Oase mit Whirlwanne, großer Dusche, einem Waschtisch für die Erwachsenen und einem niedrigeren Waschtisch für die Kids.

Aqua Suite im Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Aqua Suite

Wellness-Oase mit Whirlwanne im Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Wellness-Oase mit Whirlwanne

Auf dem Dach der Tiefgarage befindet sich der Outdoor-Abenteuerspielplatz. Klettern. Verstecken. Toben. Hier kann Robin Hood das liebe Rapunzelchen aus dem Turm retten – wenn nicht gerade Schnee liegt. Für Kinder gibt es aber noch mehr. Indoor: z.B. Kino, Turnhalle, Abenteuer-Softplay-Anlage mit Rutschbahn und Kartbahn. Outdoor: im Winter – Skikurs  für die Kleinsten in der Hotelanlage, im Sommer – Reiten und Tierpark.

Dieses vielfältige Kinderangebot beschert dem Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE auch 5 Smileys in der Klassifizierung der Kinderhotels.

Den SPA- und Wellness Bereich mit Pool und Piratenland werden wir dafür genauer unter die Lupe nehmen und im Restaurant himmlisch dinieren. Nach dem Rundgang heißt es für uns rein ins Vergnügen.

Schwimmbad im Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Schwimmbad

Besonderes Highlight für Amelie ist das Aqua-Piratenland. Da wir über die Mittagszeit dort sind, haben wir die große Abenteuer-Wasser-Spiele-Landschaft schnell  für uns alleine! Wir kentern das Piratenboot, feuern aus den Kanonen einen Wasserstrahl nach dem anderen ab und suchen nach Gold in der Goldwaschanlage. Im großen Sandbecken graben wir mit vereinten Kräften nach Diamanten. An der Rezeption zwitscherte man mir, dass im Piratenland jeden Morgen kleine und große Diamanten versteckt werden. Die Schatzsucher können die wertvolle Beute dann an der Rezeption gegen Coins für die hauseigene Indoor-Kartbahn eintauschen. Unsere Suche blieb leider erfolglos. Da waren vormittags wohl schon fleißige Piraten zugange.

Piratenland im Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Willkommen im Piratenland

Piratenland im Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Piratenschiff im Piratenland

Der kleine Hunger treibt uns nach oben in das Restaurant. Vorher ist aber abtrocknen und umziehen angesagt, denn Essen in Badebekleidung ist hier zum einen untersagt und passt auch überhaupt nicht ins Ambiente. Unser kleiner Snack vom Mittagsbuffet: Salat, Germknödel in Vanillesoße und Beerendessert.

Salat & Germknödel in Vanillesoße im Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Salat & Germknödel in Vanillesoße

Beerendessert im Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Beerendessert

Gefüllte Bäuche – Zeit für Erholung, Entspannung und Sauna. Ich habe die Saunen nicht gezählt, aber die Auswahl ist uns ziemlich schwer gefallen. Mein absoluter Favorit: die Kräutersauna! Und danach zum Entspannen in den wohl spacigsten Ruheraum den ich je gesehen habe. Die Aquarelax-Licht-Klang-Liege und der blaue Raum sollen in die Unterwasserwelt entführen. Ich komme mir eher vor wie eine Paarung aus Captain Kirk auf dem Raumschiff Enterprise und Spongebob auf dem Meeresgrund. Licht, Wärme und sanfte Vibrationen der Liegen sollen zu tiefer Entspannung führen. Ich find es einfach nur geil!

Aquarelax-Licht-Klang-Liege im Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Aquarelax-Licht-Klang-Liege

Für die kleine Miss und mich geht es weiter ins SPA, zur Schokoladenmassage für Mutter und Kind.

Ich bin etwas skeptisch – zum einen, ob die Massage überhaupt etwas für die kleine Miss ist und zum anderen, ob ich mit dem Unruhebündel nebendran überhaupt entspannen kann. Wir kommen in einen großen Raum mit gedimmten Licht. Vor uns ein mit Folie ausgelegter Tisch aus Stein – oder Fließen – gemauert – was Festes – kein wackliger Holztisch. Ich weiß es nicht mehr genau, ich war wohl schon im Sinnesrausch. Jedenfalls ist der Tisch beheizt, denn es ist wohlig warm als wir uns drauf legen. Wir liegen nebeneinander. Die Kurze gackert noch recht aufgeregt, dann kommt die Schokolade. Jeder von uns hat eine eigene Masseurin. Es ist ein angenehmes Gefühl, wenn die warme Schokolade auf den Körper läuft. Mit jeder Massagebewegung wird auch die kleine Miss etwas ruhiger. Sie beobachtet dennoch fasziniert, wie ihr ganzer Körper braun wird. Und ganz klar, die kleine Miss leckt sich auch den Arm ab, um die Schokolade zu probieren ;-)

Sicherlich ist eine Mutter-Kind-Massage nicht so entspannend wie eine Einzelmassage, aber es war eine tolle Erfahrung und Bindung zwischen die kleine Miss und mir. Denn das haben nur wir beide gemacht. Der Papa nicht. Und sie war dabei in der Welt der Erwachsenen. Das hat ihr besonders gut gefallen.

Die Schokoladenmassage dauert ca. 20 Minuten und kostet 52 Euro, für einen Erwachsenen und ein Kind.

All-Inclusive im Familienhotel ALPENROSE

Schokolade ist auch das passende Stichwort zur Überleitung zum kulinarischen Teil. In der Alpenrose gibt es nicht nur einfache All-Inclusive-Küche. Hier gibt es Gourmetküche vom Feinsten! Und das fast 24 Stunden rund um die Uhr – mit Frühstücksbuffet, Mittagsbuffet, Jausenbuffet und Abendessen als Wahlmenü.

Unser Menü an diesem Abend. Der Hammer! Einfach köstlich. Lecker – mir fehlen besser beschreibende Worte.

1. Gang: Salatteller vom Salatbuffet

2. Gang: Bresaola (italienischer Rindersaftschinken) auf Mandarinen – Trevisosalat mit Pekannüssen

3. Gang: Wildkräuterschaumsuppe

4. Gang: Dattel – Hähnchenspieß mit Couscous und Limettenjoghurt

5. Gang: Süße Schmankerln vom Buffet

6. Gang: Käsevariationen vom Brett mit frischen Früchten – Wir passen! Es geht nix mehr rein.

Jetzt gibt es #Foodporn, dass euch das Wasser im Munde zusammenläuft …

Bresaola (italienischer Rindersaftschinken) auf Mandarinen - Trevisosalat mit Pekannüssen

2. Gang: Bresaola (italienischer Rindersaftschinken) auf Mandarinen – Trevisosalat mit Pekannüssen

Wildkräuterschaumsuppe

3. Gang: Wildkräuterschaumsuppe

Dattel - Hähnchenspieß mit Couscous und Limettenjoghurt

4. Gang: Dattel – Hähnchenspieß mit Couscous und Limettenjoghurt

Schokoladenbrunnen vom Dessertbuffet

5. Gang: Schokoladenbrunnen vom Dessertbuffet

Süße Schmankerln vom Buffet

Süße Schmankerln vom Buffet – nur ein kleine Auswahl

Süße Schmankerln vom Buffet - Pralienen Auswahl

Süße Schmankerln vom Buffet – Pralienen Auswahl

Süße Schmankerln vom Buffet

Süße Schmankerln vom Buffet

Süße Schmankerln vom Buffet

Süße Schmankerln vom Buffet

Süße Schmankerln vom Buffet - noch mehr Schokolade

Süße Schmankerln vom Buffet – noch mehr Schokolade

Süße Schmankerln vom Buffet - noch mehr Schokolade

Süße Schmankerln vom Buffet – noch mehr Schokolade

Das Angebot im Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE ist einfach fantastisch und wird sowohl den Eltern, als auch den Kindern und der Erholung gerecht. Aber all der Luxus und die Annehmlichkeiten haben natürlich ihren Preis. Eine Woche in der oben gezeigten Aqua-Suite würde für uns drei in der Hauptsaison ca. 5000 Euro kosten. Das ist ne Menge Asche für die man hart schuften muss. Doch wenn man mal genau realisiert was alles geboten wird und was im Preis bereits inklusive ist, merkt man schnell, dass sich die Summe wieder etwas relativiert. Schon allein die all-inklusive Gourmetküche ist ein besonderes Highlight. Dennoch, die Anreise und den Skipass muss man hier noch obendrauf rechnen. Ebenso wie die Sachen die man sich dann doch noch mal eben dazu gönnt – Massagen, Beautybehandlungen – also ich könnte das gut jeden Tag genießen. ;-)

Weitere Bilder vom Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE:

Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Leading Family Hotel & Resort ALPENROSE

Die Bar

Die Bar

Die Bar

Die Bar

"Kuhfell-Sofa

Blick auf die Zugspitze aus dem Solebecken des Wellness Bereichs

Blick auf die Zugspitze aus dem Solebecken des Wellness Bereichs

Relax-Liegen im Schwimmbad

Relax-Liegen im Schwimmbad

SPA- und Wellness-Bereich

SPA- und Wellness-Bereich

SPA- und Wellness-Bereich

SPA- und Wellness-Bereich

SPA- und Wellness-Bereich

SPA- und Wellness-Bereich

Kamin im Sauna Bereich

Kamin im Sauna Bereich

Blick in die Kräutersauna

Blick in die Kräutersauna

Gokart

ohne Worte …


Disclaimer: Dieser Aufenthalt wurde uns durch Tirol Tourismus im Rahmen der Aktion ‘Bergwinter in Tirol erleben’ ermöglicht. Herzlichen Dank dafür. Ansichten und Eindrücke bleiben jedoch meine eigenen.