Lamatrekking am Wattenberg in Tirol

Aug 4, 2014 | Europareisen, Reiseziele | 1 Kommentar

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 40 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 10-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Wandern gehört nicht gerade zu meinen Lieblingsdisziplinen, doch Lamatrekking hat mich neugierig gemacht. Wie ist es mit Tieren zu wandern? Rennen die Lamas mir davon oder trödeln sie hinterher?

Im Mai war ich in der österreichischen Region Hall-Wattens in Tirol und konnte dort meine ersten Erfahrungen mit Lamas sammeln – außerhalb eines Zoos.

Hans Geißler veranstaltet mit seinen Lamas Wanderungen der besonderen Art. Treffpunkt für die Lamatrekking Tour ist der Hof von Tyrollama am Wattenberg, wo die Lamas ein gemütliches Dasein genießen.

Lamatrekking in Tirol: Familien-Spass am Wattenberg

Als ich ankomme, stehen die Lamas schon bereit und müssen nur noch gesattelt werden. Die Tiere bekommen ein Gestell auf den Rücken und werden auf der Wanderung unsere Rucksäcke tragen. Beim Wandern mit Kindern können die Lamas auch ein Kind ein Stück tragen. Das ist ungemein praktisch, wenn die kleinen Füße müde werden und die Kindern nicht mehr laufen wollen.

Ich bekomme Belingo an die Hand. Belingo ist weiß-braun, hat eine dichte Wolle und würdigt mich zuerst keines Blickes. Auch als sich unsere Truppe in Bewegung setzt, Belingo hat nur Augen für das saftige Grün am Wegesrand.

Lamatrekking in Tirol: Familien-Spass am Wattenberg

Die größte Schwierigkeit beim Lamatrekking besteht darin überhaupt einen Schritt voran zu kommen. Ob ich dem Lama gut zurede oder an der Leine ziehe, interessant ist für Belingo einzig und allein das Gras. Ich muss dem Lama erst zeigen wer hier das Sagen hat. Nach einer Weile sind wir aber ein eingespieltes Team – ich lasse ihn ab und an Gras fressen, dafür folgt er mir sonst ganz anständig.

Lamatrekking in Tirol: Familien-Spass am Wattenberg

Unsere Trekkingtour führt uns auf gemütlichem Weg durch die Wälder des Wattenbergs. Die Naturkulisse der Tiroler Berge und die Aussicht nach Wattens sind einfach atemberaubend. Wahnsinn was für eine Kraft die Berge ausstrahlen und wie beruhigend der Blick ins Weite ist. Hier könnte ich ewig sitzen bleiben. Bei diesem Panorama schmeckt die Tiroler Jause mit frischem Brot, hausgemachtem Speck und Käse, die uns Hans reicht, gleich doppelt so gut.

Mir hat Lamatrekking wirklich gut gefallen. Es ist ein tolles Erlebnis für jung und alt – auch wenn man Wandern nicht so sehr mag 🙂

Weitere Bilder zum Lamatrekking am Wattenberg

Lamatrekking in Tirol: Familien-Spass am Wattenberg

Hans Geißler und Lama Cayenne. Hans ist das Leitlama – die Tiere hören auf sein Wort.

Lamatrekking in Tirol: Familien-Spass am Wattenberg

Lama Belingo würdigt mich keines Blickes. Das saftig grüne Gras ist viel interessanter.

Lamatrekking in Tirol: Familien-Spass am Wattenberg

Kleiner Stop an der Wassertränke.

Lamatrekking in Tirol: Familien-Spass am Wattenberg

Zwischen den Bäumen offenbart sich immer wieder solch eine fantastische Aussicht.

Lamatrekking in Tirol: Familien-Spass am Wattenberg

Rast mit Tiroler Jause und atemberaubendem Bergpanorama.

Lamatrekking in Tirol: Familien-Spass am Wattenberg

Diese Aussicht – ohne Worte.

Lamatrekking in Tirol: Familien-Spass am Wattenberg

Danke Belingo für diese tolle Trekkingtour mit dir.

Lamatrekking in Tirol: Familien-Spass am Wattenberg

Offenlegung: Zum Lamatrekking wurde ich von Tirol Werbung eingeladen. Herzlichen Dank dafür. Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.