Bullet Journal Inspiration: Monatsthema ZITRONEN

Jul 2, 2019 | Bullet Journal, Kreativ | 0 Kommentare

Teile diesen Beitrag

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

WERBUNG, da Markennennung

Der Juli beginnt und pünktlich habe ich mein Bullet Journal mit Monatsübersicht, Wochenübersicht, Meal Log und Mood Tracker für diesen Monat vorbereitet.

Das Monatsthema für den Juli lautet ZITRONEN. Entsprechend knallig Gelb – ich liebe Gelb – sind auch die Seiten ausgefallen.

Als Inspiration für euch habe ich alle Seiten fotografiert und zeige sie euch samt How To Anleitung in diesem Beitrag.

Folgende Materialien verwende ich generell für mein Bullet Journal:

Bullet Journal – Startseite ZITRONEN

Wir haben endlich Sommer und da kommt eine fruchtige Erfrischung gerade richtig. Deshalb habe ich meine Startseite für den Juli mit einem Glas Zitronenlimonade gepimpt.

So zeichnest du das Glas mit Zitronenlimonade:

  1. Zeichne mit einem weichen Bleistift ein Raster auf die Seite. Teile die Seite dabei diagonal in der Mitte und horizontal in Drittel. Dieses Raster erleichtert dir die Position des Glases und der ganzen Skizze.
  2. Skizziere mit feinen Bleistiftlinien die grobe Glasform und markiere den Füllstand des Getränkes. Zeichne anschließend die Zitrone am Glasrand sowie die zwei Zitronenscheiben im Glas ein. Bei der Skizze kannst du Elemente wie Wasserglas und Zitronenscheibe zunächst übereinander zeichnen.
  3. Zeichne den Strohhalm ein und fülle die Freiräume im Glas mit Eiswürfeln und Minzblättchen.
  4. Der freie Bereich über dem Glas wird mit der Überschrift ausgefüllt.
  5. Gefällt dir deine Skizze, gehts an die endgültigen schwarzen Outlines. Ich verwende dafür gerne einen Füller* und Sketch Ink* oder alternativ einen Fineliner* mit 0,2mm.
  6. Beachte bei der Zeichnung wie die einzelnen Elemente angeordnet sind. Zeichne zuerst alle Elemente, die sich im Vordergrund befinden. Die Zitronenscheibe und der Strohhalm liegen beispielsweise hinter dem Glasrand, d.h. die Linien sind dort nicht durchgängig.
  7. Füge deiner Zeichnung am Ende kleine Details, wie Striche für Schatten etc hinzu.
  8. Im nächsten Schritt wird die Zeichnung koloriert. Ich verwende dafür helle Farben meine Tombow ATB Brushpens*. Trotz dickem Papier drücken kräftige Farben wie Grün gerne durch das Papier durch. Koloriere deshalb mit Bedacht und male gerade mit den durchdrückenden Farben nicht mehrmals über ein und dieselbe Stelle. Mit welchen Tombow ATB Farben ich die einzelnen Elemente koloriert habe, siehst du oben im Bild.
  9. Beginne mit der hellsten Farbe und setze die dunkleren Farben nur dezent für einzelne Details ein. Ich male die einzelnen Elemente meist nicht gänzlich aus sondern lasse bewusst freie Zwischenräume. Dieses Vorgehen kommt aus der Aquarelltechnik, bei der es kein Weiß als Farbe gibt sondern die gewünschten Stellen einfach keine Farbe bekommen und so das Weiß des Papieres durchscheint.
  10. Nach dem Kolorieren kannst du nach Wunsch weitere Details hinzufügen. Pünktchen lockern das Bild auf und geben den einzelnen Elementen etwas mehr Tiefe. Mit einem weißen Stift, wie beispielsweise dem Uni Posca PC-1MR* kannst du abschließend ein paar Highlights setzen.

Die Zitronen ziehen sich durch den ganzen Monat Juli. Zur Inspiration habe schon mal alle Juli Wochen vorgezeichnet und dich fotografiert.

Mein Monat startet mit einer Bujo Monatsübersicht. Anschließend folgen jeweils eine Doppelseite mit Meal Log sowie Bujo Wochenübersicht. Die Kombination aus einer Seite für das Meal Log und einer Seite für die Woche haben sich für mich als gut erwiesen. Diese Aufteilung bleibt also diesen Monat gleich, nur die Anordnung der Zitronen habe ich variiert. Am Ende des Monats kommt der Mood Tracker.

So erstellst du deine Bujo Wochenübersicht:

  1. Überlege dir die Aufteilung deiner Seiten. Mit einem Bleistift kannst du dünne Markierungen machen, das erleichtert die Aufteilung in gleich große Felder.
  2. Zeichne die Zitronenscheiben so ein, dass du noch genügend Platz für deine Bujo Einträge hast.
  3. Zuerst werden die Zitronen mit einem Finliner 0,2mm gezeichnet, anschließend die Einteilung für Meal Log und Wochenplan.
  4. Im letzte Schritt bekommt die Doppelseite etwas Farbe verpasst – in diesem Fall Gelb.

Für den Mood Tracker habe einen ausladenden Zweig mit 31 Zitronen gezeichnet.

  1. Zeichne den Verlauf des Zweigs mit Bleistift vor.
  2. Verteile 31 kleine Zitronen (oder weniger, je nach dem wie viele Tage der Monat hat) und ein paar Blätter rund um den Zweig.
  3. Setze mit kleinen Punkten Schatten auf die Zitronen und Blätter. Das ist eine sehr meditative Aufgabe ;-)
  4. Die Blätter kannst du schon Grün kolorieren. Die Zitronen werden täglich je nach Stimmung ausgemalt. Den Stimmungsbarometer mit den einzelnen Farben und Farbcodes habe ich an die Seite gezeichnet.

Ich hoffe diese Inspiration hilft euch für das eigene Bullet Journal weiter. Ich freue mich, wenn du deine Bullet Journal Zitronen unter dem Hashtag #BulletJournalmitMrsBerry und @MrsBerry_Studio auf Instagram teilst.

XOXO

Bullet Journal Inspiration als Pin

Gefällt dir diese Bullet Journal Idee? Du kannst gerne die folgende Grafik als Pin auf Pinterest speichern. So findest du diese Inspiration schnell und einfach wieder.

* = Affiliate-Link: Bei Kauf erhalte ich eine kleine Provision.