Kekse backen: Mürbeteig-Plätzchen mit Zitronen und Weihnachts-Aroma

Dez 2, 2014 | Rezepte | 0 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Selbst gebackene Kekse gehen bei uns ab wie warme Semmeln. Nachdem die Orangen-Kokos-Makronen innerhalb von kürzester Zeit weginhaliert waren musste schnell Nachschub her.

Schon beim Backen steckt die kleine Miss mit der Nase tief in der Schüssel, um die letzten Teigreste auszulecken. Dann wird ausgestochen und gebacken bis die Küche glüht. Der erste Keks landet noch heiß im Mund – man muss ja probieren was man da zusammengemischt hat. Damit immer genug Nachschub im Naschkästchen ist, sind Rezepte die schnell gehen und lecker sind sehr beliebt. So wie dieses Grundrezept aus dem zweierlei leckere Kekse entstehen.

Kekse backen aus Mürbeteig: Zitronen-Sterne und Weihnachtstaler

Zutaten für Zitronen-Sterne und Weihnachtstaler:

  • 250 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 1 Eiweiß
  • Abrieb einer unbehandelten Zitrone – für die Zitronen-Sterne
  • 1 Btl. Dr. Oetker Finess Weihnachts-Aroma oder je 1 Msp Zimt, Nelken, Sternanis, Muskatnuss, Koriander und Piment – für die Weihnachtstaler

Zum Bestreichen und Bestreuen:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL kaltes Wasser
  • 2 EL Hagelzucker

Für den Zuckerguss:

  • 150 g Puderzucker
  • 2 bis 3 EL Zitronensaft
  • bunte Zuckerkugeln

Für den Schokoladenguss:

  • 100g g Schokolade – ich bevorzuge Zartbitter
  • bunte Zuckerkugeln

Zubereitung des Mürbeteig:

  1. Mehl, Backpulver und Zucker mischen. Abrieb der Zitronenschale oder das Weihnachtsaroma, Butter und das Eiweiß hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Ist der Teig zu trocken helfen 2-3 EL Milch. Zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie mindesten zwei Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.
  2. Arbeitsfläche bemehlen, den Teig ca. 3 mm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen.
  3. In einer kleinen Schüssel Eigelb und Wasser verquirlen, die Hälfte der Plätzchen – egal ob mit Zitronen- oder Weihnachts-Aroma – damit bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
  4. Alle Plätzchen bei 160 Grad ca. 10 Minuten im Backofen backen und anschließend auskühlen lassen.
  5. Für Zitronen-Sterne: Zuckerguss anrühren. Dafür langsam so viel Zitronensaft in den Puderzucker tröpfeln bis ein dickflüssiger Guss entsteht. Damit die andere Hälfte der Plätzchen bestreichen, mit Zuckerperlen dekorieren und trocknen lassen.
  6. Für Weihnachtstaler: Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen, die Kekse damit bestreichen, mit Zuckerperlen dekorieren und trocknen lassen.

Wie gesagt, dieses Weihnachtsgebäck ist bei uns Ruck Zuck alle. Wie sieht es bei euch in der Weihnachtszeit aus? Was ist euer liebstes Keks-Rezept?

Guten Appetit!

Kekse backen aus Mürbeteig: Zitronen-Sterne und Weihnachtstaler