Backen mit Kindern: Haselnuss-Zimt-Kugeln – das beste Plätzchen Rezept

Dez 11, 2013 | Rezepte | 3 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Zum Weihnachtsfest gehört für mich definitiv der Duft frisch gebackener Plätzchen und die Vorfreude, die Kunstwerke an den Adventswochenenden bei Kerzenlicht mit der Familie zu vernaschen.

Kinder lieben es Plätzchen zu backen. Doch je kleiner die Kinder sind, desto grobmotorischer rühren sie im Teig herum. Oft bleibt das Backvergnügen auf der Strecke und die Küche gleicht einem Schlachtfeld. Damit ist jetzt Schluss.

Für alle kleinen und großen Weihnachtsbäcker habe ich hier mein Lieblings Plätzchen Rezept, dass sich hervorragend mit Kindern backen lässt.

Weihnachtsbäckerei: Rezept für Haselnuss-Zimt-Kugeln

Backen zu Weihnachten: Haselnuss-Zimt-Kugeln

Zutaten:

  • 2 Eiweiß (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 150g Puderzucker
  • 200g gemahlene Haselnusskerne
  • 1 TL Zimt
  • bunte Streusel zur Dekoration

Zubereitung:

Die Eier trennen. Zwei Eiweiß mit einer Prise Salz mit dem Handrührgerät steif schlagen, bis das Eiweiß stichfest ist. Puderzucker fein sieben (ja, das muss sein!), langsam in den Einschnee einrieseln lassen und knapp eine Minute weiterrühren, bis die Masse glatt ist.

45g der Eischneemasse abgedeckt beiseite stellen. Backofen auf 100 Grad vorheizen.

Die gemahlenen Haselnusskerne mit dem Zimtpulver gut mischen und mit einem Löffel (nicht mit dem Handrührgerät!) unter den Einschnee ziehen – bis die trockenen Zutaten feucht sind.

Aus der Teigmasse ca. 25 kleine Kugeln formen. Das geht besonders gut mit angefeuchteten Händen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und mit dem Daumen eine kleine Vertiefung drücken.

Die restliche Eischneemasse in diese Vertiefungen füllen und mit Streuseln verzieren. Für die Feinarbeit mit dem Eischnee eignet sind besonders gut ein breiter Löffelstiel.

Jetzt werden die Haselnuss-Zimt-Kugeln für 50 Minuten auf unterer Schiene im Ofen (bei 100 Grad, Umluft bei 80 Grad) gebacken.

Weihnachtsbäckerei: Rezept für Haselnuss-Zimt-Kugeln

Haselnuss-Zimt-Kugeln – das Plätzchen Rezept für Kinder

Dieses Rezept benötigt nur wenig Zutaten, kaum Vorbereitung und ist ziemlich einfach. Kinder können beim rühren helfen und die Kugeln formen. Und ganz kleine Kinder können zumindest mit dem Finger die Vertiefung in die Kugeln drücken.

Die fertigen Haselnuss-Zimt-Kugeln sind mit einem Haps im Mund. Es gibt keine klebrigen Finger und keine verschmierten Schokoladenreste.

In diesem Sinne, leckere Weihnachtstage und ein frohes Fest.

Wenn du weitere Plätzchen Rezepte suchst, im Reiseblog & Foodblog Travelontoast.de von Anja gibt es das Rezept für klassische Butterkekse von mir.

Weihnachtsbäckerei: Rezept für Haselnuss-Zimt-Kugeln