Post aus meiner Küche – Knuspern unterm Tannenbaum oder Küchenchaos hoch zehn

Jan 7, 2015 | Rezepte | 0 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Diesmal bin ich dabei! Das war mir sofort klar als der Startschuss zum diesjährigen Post aus meiner Küche (kurz PAMK) Knuper-Päckchen-backen-und-packen-Geschenke-tausch-Marathon fiel. Ein Jahr lang lag das Gemeinschaftsprojekt von Clara, Jeanny und Rike im Dornröschenschlaf. Pünktlich zur Weihnachtszeit kam der AEG Prinz und küsste die Mädels mitsamt ihres wunderbaren Projektes wach.

Knuspern unterm Weihnachtsbaum“ heißt das Motto der diesjährigen Tauschaktion und es galt meine Tauschpartnerin Nika vom Litte Tiger Blog mit einem Paket weihnachtlicher Leckerein zu überraschen.

Mehr zum Projekt und diesjährigen Tauschmotto findet ihr hier: Knuspern unterm Tannenbaum.

Ich hatte mir einen ganzen Tag zum Backen reserviert und schon einige Rezeptideen parat gelegt. Doch die Küchenfee war an diesem Tag nicht mit mir. Die erste Fuhre Plätzchen ging in die Hose. Geschmacklich okay, optisch niemandem zumutbar. Auch die zweite Fuhre ging in die Hose und landete direkt im Müll. Weder geschmacklich noch optisch brauchbar. Die Küche sah aus wie ein Schlachtfeld. Ich hatte genug und legte den Kochlöffel aus der Hand.

Neuer Tag – neues Glück. Ein weiterer Versuch ein leckeres PAMK Päckchen zusammenzustellen. Und eins kann ich schon sagen – es lief auch diesmal nicht alles nach Plan.

Knuspern unterm Weihnachtsbaum

All das war in meinem Paket das sich liebevoll verpackt an Nika auf den Weg machte.

PAMK: Post aus meiner Küche - das Paket für meine Tauschpartnerin Rezept für Haselnuss-Zimt-Kugeln Rezept Orangen-Kokos-Makronen Schokoladen-Guglhupf

Weil die kleine Miss mitbacken wollte haben wir nach bewährtem Rezept diese leckeren Haselnuss-Zimt-Kugeln und diese Orangen-Kokos-Makronen gebacken. Dazu einen Mini-Schokoladen-Guglhupf und selbstgemachten Eierlikör. Beim Mini-Schokoladen-Gugl die nächste Backpleite. Von sechs kleinen Guglhupferln wollte sich nur einer komplett aus der Form lösen – die anderen zerbröckelten in kleine Stückchen.

Schnell aus der Not eine Tugend gemacht, die Schokoladen-Guglhupf-Krümel mit Himbeer-Creme geschichtet und im Glas serviert. Sieht gut aus und schmeckt auch so. Als Schokoladen-Himbeer-Küchlein im transportsicheren Schraubglas machten sich die Kuchenkrümel dann ebenfalls auf den Weg zu meiner Tauschpartnerin.

Rezept für Mini-Schokoladen-Guglhupf oder Schokoladen-Himbeer-Küchlein im Glas

Schokoladen-Guglhupf und Schokoladen-Himbeer-Hüchlein im Glas

Für 4 Mini-Schokoladen-Gugl braucht ihr folgende Zutaten:

  • 60 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 50 g Mehl
  • 1 Ei
  • 75 g dunkle Schokolade (für Gugl)
  • 75 g dunkle Schokolade (für Überzug)

Zubereitung:

  1. Ofen auf 170 Grad vorheizen.
  2. Butter und Schokolade in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen.
  3. Geschmolzene Schokoladen-Butter in eine Rührschüssel geben und Zucker sowie das Vanillemark hinzufügen und mit einem Löffel vermengen.
  4. Nun das Mehl dazugeben und gut verrühren.
  5. Anschließend das Ei unterrühren bis eine einheitliche und gleichmässige cremige Masse entsteht.
  6. Mit einem Löffel oder Spritzbeutel in die Gugl-Förmchen geben und etwa 12 Minuten backen.
  7. Erst wenn die Gugl ganz ausgekühlt sind vorsichtig aus der Form lösen. Die Gugl können dann mit etwas dunkler Schokolade überzogen werden.
  8. Wenn das nicht funktioniert zu Plan B übergehen und daraus Schokoladen-Himbeer-Küchlein machen.

Variante Schokoladen-Himbeer-Küchlein:

  1. Die Gugl wie oben beschrieben backen und aus der Form bröseln.
  2. 300 g Frischkäse mit etwas rosa Lebensmittelfarbe und 10-15 Himbeeren (TK, aufgetaut) verrühren. Mit etwas Puderzucker nach eigenem Geschmack süßen und in Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
  3. Abwechselnd Kuchenkrümel und Himbeer-Creme in ein Glas schichten und servieren.

Guten Appetit!

Der leckere Inhalt aus meinem Tauschpaket

Von der lieben Nika habe ich natürlich auch ein Paket bekommen. Eins mit lecker schokoladigem Knuperinhalt. Darin waren Knusperflakes, Mandel-Splitter und gebrannte Mandeln sowie ein selbstgemachtes Chili Öl. Die Rezepte für die Mandel-Splitter und das Chili Öl findest du im Little Tiger Blog.

PAMK: Post aus meiner Küche - mein Paket vom Tauschpartner

Am schnellsten waren die gebrannten Mandeln verputzt. Einfach zu lecker! Dabei habe ich mir vor Jahren geschworen nie wieder gebrannte Mandeln zu essen, nachdem mir ein Zahn dadurch abgebrochen ist und mich schmerzlich viel Geld für eine Krone kostete. Aber diesmal ging alles gut und kann mir durchaus vorstellen selbst mal die gebrannten Mandeln zu Hause zu machen.

Das Chili Öl steht im Kühlschrank und kommt beim abendlichen Salatdressing zum Einsatz. Das passt super zu frischem Salat.

Liebe Nika, vielen Dank für dein Paket.

Machts gut und habt eine schöne Woche.

PS: Das Rezept für den selbstgemachten Eierlikör folgt in Kürze. Der Eierlikör geht nämlich ganz schnell selber zu machen, schmeckt grandios und passt zu mehr als nur zu Ostern ;-)

Weitere Bilder zu meinem PAMK Paket-Inhalt

PAMK: Post aus meiner Küche - das Paket für meine Tauschpartnerin Schokoladen-Guglhupf und Schokoladen-Himbeer-Hüchlein im Glas Rezept Orangen-Kokos-Makronen Rezept für Haselnuss-Zimt-Kugeln