Lübecker Bucht – von Grömitz nach Dahme

Feb 19, 2014 | Europareisen, Reiseziele | 1 Kommentar

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 40 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 10-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Die Lübecker Bucht mit ihren zahlreichen Badeorten ist ausgezeichnet für einen Familienurlaub geeignet. Unser Roadtrip an der Ostseeküste führt uns heute vom beliebten Familien-Badeort Grömitz bis nach Dahme, kurz vor der Insel Fehmarn.

Im ersten Teil des Roadtrip haben wir bereits die Orte Lübeck, Warnsdorf und Neutstadt in Holtein hinter uns gelassen. Auf geht’s …

Roadtrip Lübecker Bucht – von Grömitz nach Dahme

15 Minuten sind es von Neustadt in Holstein bis nach Grömitz, dem „Ostseebad an der Sonnenseite“, wie es sich gerne nennt.
Grömitz bietet alles was das Herz für einen Familienurlaub mit Kindern begehrt. 8 km feiner Sandstrand – bestens geeignet für große Sandburgen. Eine 3,5 km lange Strandpromenade – mit gaaanz vielen Eisbuden. Flaches Ufer in die Ostsee – da können selbst die kleinsten Planschen. Die längste Seebrücke Schleswig-Holsteins – mit einer Tauchgondel für interessante Einblicke ins Meeresleben. Und zu guter Letzt einen großen Hafen – von den man wie Captain Hook zu großen Abenteuern in See stechen kann.

Grömitz - das Ostseebad für die ganze Familie Der Yachthafen von Grömitz - auf zu Abenteuern wie Captain Hook

Von Grömitz aus führt unser Roadtrip über einen Zwischenstopp in Cismar ins benachbarte Kellenhusen.

Cismar ist ein kleines Künstlerdorf mit Galerien und Kunsthandwerk. Auffälligstes Bauwerk in Cismar ist das mittelalterliche Kloster. Im Klostergarten gibt es einen Spazierweg mit Naturlehrpfad und im kleinen Backsteinbau neben dem Kloster gibt es Kunsthandwerk zu kaufen.

Das mittelalterliche Kloster in Cismar Cismar: Kunsthandwerk am Kloster

Kellenhusen ist ein ehemaliges Fischerdorf und um einiges kleiner, als das benachbarte Grömitz. Die Strandpromenade lässt zwar das Shoppingherz nicht wirklich höher schlagen, dafür ist aber die futuristische Seebrücke um einiges interessanter und die letzten Fischerboote am Strand erzählen die Geschichte des kleinen Städtchen. In der Sonne braten, Sandburgen bauen und Baden, kann man in Kellenhusen übrigens auch gut.

Die futuristische Seebrücke in Kellenhusen In Kellenhusen am Strand Das letzte Fischerboot von Kellenhusen Fischerboote in Kellenhusen am Strand

Weiter geht es nach Dahme – besser gesagt zum Leuchtturm nach Dahmeshöved. Eine Führung durch den Leuchtturm lässt kleine und große Entdeckerherzen höher schlagen. Oben angekommen gibts noch eine wunderschöne Aussicht dazu.

Der leuchtturm in Dahme - Das Licht der Freiheit

Morgen führt uns der Roadtrip nach Heiligenhafen in die Hohwachter Bucht und Probstei.