Limonade aus Holunderblüten oder Holunderblütensirup selber machen

Jun 22, 2016 | Rezepte | 0 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 40 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 10-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Mit diesem Holunderblütensirup sind wir für heiße Sommertage bestens gewappnet. Daraus machen wir leckere, erfrischende Holunderlimonade und köstliches Holundereis. Obwohl sich der Sommer mal wieder bitten und betteln lässt, mehr als Regen als Sonnenschein zeigt, haben wir zum EM Spiel von Deutschland gestern den Limonadenstand eröffnet und Holunderlimonade aus selbstgemachtem Holunderblütensirup verkauft. Geschmacklich hervorragend – wir sind schon mal voll auf Sommer eingestimmt, nur am Wetter müssen wir noch arbeiten.

Holunderblütensirup selber machen

Holunder blüht im Frühsommer und entfaltet seinen einzigartigen, feinen Geschmack. Aus den zarten Blüten lassen sich köstliche Produkte wie Gelee, Saft oder Eis herstellen. Oder eben Holunderblütensirup.

Holunderblütensirup selber machen

Holunderblüten ernten

Zur Weiterverarbeitung werden die weißen Holunderblüten benötigt. Achtung: Nur die weißen Holunderdolden sammeln, denn die grünen Blätter und rohen Stängel sind leicht giftig. Da Holundersträucher bis zu 15 Meter hoch wachsen können, ist es unter Umständen hilfreich bei der Ernte eine große Person zur Seite zu haben.

Meine Empfehlungen für die Ernte von Holunderblüten:

  • Nur komplett aufgeblühte Dolden ernten – für besseres Aroma
  • Holunderblüten in der Mittagssonne sammeln – dann sind sie besonders aromatisch
  • Holunderblüten abseits von viel befahrenen Straßen pflücken – um Schadstoffbelastung zu vermeiden

Holunderblütensirup selber machen

Rezept: Holundersirup selber machen

Holundersirup selber machen – Das braucht ihr dafür:

Wenn ich Holundersirup ansetze, dann einmal und das in großer Menge. Dieses Rezept ergibt etwa 4 Liter fertigen Holundersirup. Ihr könnt die Mengen natürlich nach Bedarf anpassen – reduzieren oder erhöhen.

  • zirka 50 große Holunderdolden, komplett aufgeblüht (ich zähle meine Holunderblüten nicht, ich sammle gut einen halben Jutebeutel voll)
  • 2 Bio Zitronen
  • 2 Bio Orangen (oder 3 Bio Saft-Mandarinen)
  • 2 kg Zucker
  • 5 Tütchen Zitronensäure (à 5 g)
  • hitzebeständige Flaschen mit Schraubverschluss (ich bevorzuge Landliebe Milchflaschen)

Holunderblütensirup selber machen

Holundersirup selber machen – So geht’s:

  1. Die Holunderblüten gut ausschütteln, um kleine Tierchen zu entfernen. Ob ihr die Holunderblüten in stehendem Wasser kurz wascht (dadurch geht der geschmackvolle Blütenstaub verloren) oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen.
  2. Zitronen heiß abwaschen und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Holunderblüten und Zitronenscheiben in einen großen Topf schichten und mit 4-5 Litern Wasser übergießen. Die Holunderblüten sollten dabei so gut es geht mit Wasser bedeckt sein, eventuell mit einem Teller beschweren und die Blüten unter Wasser drücken. Diese Mischung ein bis zwei Tage im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Das Wasser hat nun den feinen Holundergeschmack angenommen. Um die Holunderblüten zu entfernen, stellt ihr einen zweiten großen Topf auf und hängt ein feines Sieb hinein. Das Sieb mit Küchentuch oder einem feinen, sauberen Mulltuch auslegen und die Blütenmischung nach und nach zum Abtropfen hineingeben, dabei gut auspressen.
  5. Die Orangen (oder Saft-Madarinen) auspressen und den Saft zum Holundersaft geben. Ich presse mit den Fingern auch die verbliebenen Zitronenscheiben aus und füge den Saft hinzu.
  6. Die Glasflaschen und Deckel sorgfältig reinigen, heiß ausspülen und bereit stellen.
  7. Den Holundersaft in einem ausreichend großen Topf zum Kochen bringen, Zucker und Zitronensäure hinzufügen und auf mittlerer Hitze kochen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  8. Ich lasse meinen Holundersirup noch gut zwei Stunden auf dem Herd einkochen, damit sich die Wassermenge etwas reduziert und ich weniger Flaschen brauche.
  9. Anschließend den heißen Holundersirup in die vorbereiteten Flaschen füllen und sofort verschließen.

Tipp: Die angegebenen Mengen sind Richtwerte, da man die Intensität und das Aroma der Holunderblüten nicht vorhersagen kann. Ich probiere meinen Sirup beim Kochen immer mal wieder, füge gegebenenfalls noch etwas Zucker, Zitronensaft oder Orangensaft hinzu, bis mir die Mischung schmeckt. Für die Endprobe einfach einen Esslöffel Sirup abkühlen lassen, mit Sprudelwasser mischen und probieren.

MrsBerry Rezept für Holunderblütensirup zum selber machen | für selbstgemachte Holunderlimonade | Rezepte mit Holunder Holunderblütensirup selber machen

Wie lange hält sich Holunderblütensirup?

Wenn ihr den köstlichen Sirup an einem heißen Sommertag nicht sofort vernichtet, hält er sich im Kühlschrank etwa vier bis fünf Monate. Bei uns reicht der Sirup in der Regel nicht so lange, da die kleine Miss einen Limonadenstand  hat und dort fleissig Holunderlimonade im Wohnpark verkauft.

Holunderblütensirup selber machen

Was kann man mit Holundersirup machen?

Es gibt unzählige Rezepte in den Holunder bzw. Holundersirup verwendet wird. Hier habe ich euch eine kleine Auswahl köstlicher Rezepte mit Holunder zusammengestellt, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Also schnell noch losdüsen und die letzten Holunderblüten ernten, bevor die Saison für dieses Jahr wieder vorbei ist. Lasst es euch schmecken!

Holunderblütensirup selber machen