[Griechenland] Urlaub auf Chalkidiki: Kassandra Rundfahrt

Jun 28, 2016 | Europareisen, Reiseziele | 20 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 40 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 10-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Chalkidiki ist eine griechische Halbinsel am Ägäischen Meer. Ende Mai war ich mit meiner Freundin für den Reiseveranstalter Alltours eine Woche lang auf der Chalkidiki unterwegs.

Urlaub auf Chalkidiki

Chalkidiki ist eine einzigartig geformte Halbinsel im südöstlichen Teil der griechischen Region Makedonien. Aus der Luft betrachtet sehen die Landzungen der Chalkidiki aus wie Poseidons Dreizack oder eine Hand mit drei Fingern – den Halbinseln Kassándra, Sithonía und Áthos.

Heute nehme ich euch mit auf eine Rundfahrt über den ersten Finger Kassándra und zeige euch Bilder zum Wegträumen – von türkisfarbenem Meer und traumhafter Natur.

Inhaltsverzeichnis:

Hotel Pomegranate Wellness & Spa *****

Ausgangspunkt für untere Unternehmungen auf der Chalkidiki war das Hotel Pomegranate. Das Hotel liegt sowohl zum Flughafen Thessaloniki als auch für eine Rundfahrt über die Chalkidiki sehr zentral. Vom Flughafen Thessaloniki bis zum Hotel Pomegranate sind es etwa 30 Minuten mit dem Auto. Das große und recht neue Fünf-Sterne-Hotel besticht mit eleganten Zimmern und Suiten, drei Restaurants und vier Bars. Highlight ist jedoch der 1700 qm große Wellnessbereich, für den wir leider so gar keine Zeit hatten.

Die Zimmer sind mit etwa 30 qm ausreichend große für zwei Personen, sehr elegant und stilvoll eingerichtet. Frühstück und Abendessen (wir hatten Halbpension) haben wir im Hauptrestaurant Zeus zu uns genommen. Am offenen Buffet gibt es für jeden Geschmack etwas. Die angebotenen Speisen sind vielfältig – von griechisch bis international. Die Zubereitung sehr liebevoll und geschmacklich war jeder einzelne Biss ein Orgasmus für den Gaumen.

Das Hotel liegt direkt am Strand. Über eine Treppe durch den Park gelangt man hinunter zum hoteleigenen Sand-Kiesstrand mit Liegen, Sonnenschirmen und Launches.

Mein persönliches Highlight im Hotel Pomegranate war jedoch die abendliche Licht- und Wassershow vor dem Hotel – ähnlich den Dubai Fountains, nur eben in klein, dafür aber umso entspannter zu geniessen.

Lage: 1,4 km nördlich von Néa Potídea

Weblink zum Hotel Pomegranate Wellness & Spa

Griechenland, Chalkidiki: Hotel Pomegranate auf der KassandraGriechenland, Chalkidiki: Hotel Pomegranate auf der Kassandra Griechenland, Chalkidiki: Hotel Pomegranate auf der Kassandra Griechenland, Chalkidiki: Hotel Pomegranate auf der Kassandra Griechenland, Chalkidiki: Hotel Pomegranate auf der Kassandra

Chalkidiki – Kassándra Rundfahrt

Für unsere Rundfahrt über die Chalkidiki haben wir einen Mietwagen genommen. Ein kleiner Peugeot 106 wurde uns von Sixt direkt ins Hotel gebracht, am Ende unserer Reise haben wir ihn am Flughafen Thessaloniki wieder abgegeben.

Die Hauptverbindungsstraßen sind gut ausgebaut und die Verkehrsregeln in Griechenland entsprechen weitestgehend denen in Deutschland. Deshalb haben wir uns auch schnell und gut zurechtgefunden. Einzig an die Beschilderung – gerade auf der Halbinsel Chalkidiki – muss man sich gewöhnen. Da es keine einheitliche Schreibweise gibt, wird ein und derselbe Orte auf den Schildern oft unterschiedlich ausgeschrieben. Weiß man das, findet man sich schnell zurecht.

Hier unsere Route via Google Maps Vorschau mit den einzelnen Stationen.

Entfernung: etwa 130 km, reine Fahrtzeit cirka 2,5 Stunden

Wochenmarkt in Kassandría

Jede Woche findet am Dienstag der Wochenmarkt im alten Teil des Ortes statt. Verkauft wird alles – vom Strohhut bis zur Klobürste, Kleidung, Schuhe und natürlich frische Waren wie Obst, Gemüse und Fisch. Der Markt erstreckt sich über mehrere Straßenzüge, die teilweise mit riesigen Planen überspannt sind, damit es nicht zu heiß wird.

Wir waren vom frischen Fisch besonders angetan. Hätten wir eine Ferienwohnung mit Selbstversorgung gehabt, wir hätten uns hier mit Fisch eingedeckt. Frischer gehts fast nicht.

Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Wochenmarkt in Kassandria Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Wochenmarkt in Kassandria Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Wochenmarkt in Kassandria Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Wochenmarkt in Kassandria Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Wochenmarkt in Kassandria

Küstenort Néa Skióni

Néa Skióni ist ein ruhiger und gemütlicher Küstenort in den der Tourismus neben der Fischerei eine untergeordnete Rolle spielt. Die Strandpromenade wurde großflächig ausgebaut. Mit hübschen Tavernen, einem renovierten Hafen versucht man Touristen anzulocken, doch wir haben uns dort recht einsam gefühlt. Trotzdem, so frischen vom Fischerboot kommt der Fisch wohl nirgends auf den Tisch. Für eine Pause bei leckerem Fischgericht sehr zu empfehlen.

Es lohnt sich auch ein Bummel durch die Straßen mit sympathischen Häusern und den skurrilsten Schaufensterpuppen die ich bisher je sah.

Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Küstenort Néa Skióni Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Küstenort Néa Skióni Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Küstenort Néa Skióni Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Küstenort Néa Skióni Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Küstenort Néa Skióni Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Küstenort Néa Skióni Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Küstenort Néa Skióni

Wandern in und um Agía Paraskeví

Agía Paraskeví ist vor allem bei Wanderern ein beliebtes Ziel. Schon allein für diesen Ausblick von einem kleinen Haltepunkt neben der Kassándra-Rundstraße lohnt sich ein Stop. Der Agía Paraskeví selbst ist touristisch noch unberührt. Freitag vormittag findet im Örtchen ein Wochenmarkt statt – vielleicht schaut ihr mal vorbei.

Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Agía Paraskeví ist ein beliebter Ort bei Wanderern

Kap Palioúri: Saint Nicholas – Agios Nikolaos

Da dachten wir uns wir fahren mal bis ganz runter in den letzten Zipfel der Kassándra, weil meine Navigations-App Here dort einen Fotopoint ausgewiesen hat und dann kommen wir in ein nahezu verlassenes Dorf mit niedlichem, kleinen Fischerhafen und völlig überspültem Strand. Urlauber gab es hier am von Treibgut übersäten Strand wohl schon lange nicht und ausser den Fischern ist hier vermutlich auch sonst niemand unterwegs.

Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: nahezu verlassenes Fischerdorf Kap Palioúri Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: nahezu verlassenes Fischerdorf Kap Palioúri

Touristenmagnet Kallithéa & Tempel des Ammon Zeus

Kallithéa ist ein Urlaubermagnet und touristische Hochburg der Kassándra. Zwei Großhotels zur Unterbringung der Gäste und ein langer, aber doch schmaler Sandstrand ziehen die Sonnenanbeter an. In der Hochsaison muss es hier wie in einer Sardinenbüchse zusehen – dicht an dich aalen sich schwitzige Körper in der Sonne. In der Fußgängerzone gibt es mehrere Tavernen, Bars, Cafés und Geschäfte. Touristisch ist hier eindeutig mehr los als auf de, restlichen Teil der Kassandra.

Wer im Urlaub lieber Trubel als Einsamkeit sucht, ist in Kallithéa gut aufgehoben. Ein Abstecher in eine der Beachbars mit Blick auf das blaue Meer und die benachbarte Sithonia Halbinsel lohnt sich allemal.

Tipp: Gleich am Meer liegt der antike Tempel des Ammon Zeus, eine der bedeutendsten historischen Sehenswürdigkeit der Kassándra.

Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: touristische Hochburg Kallithéa Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: touristische Hochburg Kallithéa Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: touristische Hochburg Kallithéa Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: touristische Hochburg Kallithéa

Zauberhaftes Áfitos

Áfitos ist das zauberhafteste und schönste kleine Örtchen der Kassándra – mit ganz viel Charme und Flair. Der Ort besteht aus gut erhaltenen Natursteinhäusern, mit Bars, Cafés, Tavernen und kleinen Geschäften. Stellt wie wir das Auto irgendwo ab und bummelt durch die Gassen.

Mein Tipp: hier solltet ihr Souvenirs – z.B. aus Olivenholz – und Mitbringsel für die Daheimgebliebenen kaufen.

Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: zauberhaftes Örtchen mit Charme und Flair - Áfitos Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: zauberhaftes Örtchen mit Charme und Flair - Áfitos

Der Wehrturm von Néa Fókea

Auf dem Rückweg der Kassándra-Rundfahrt in Richtung Hotel kamen wir am Wehrturm, dem Wahrzeichen von Néa Fókea vorbei. In Néa Fókea spielt der Tourismus noch keine große Rolle. Das kleine Fischerdorf befindet sich in einer idyllischen Hafenbucht, mit dem auffälligen Wehrturm auf einem Kap.

Griechenland, Chalkidiki, Kassandra: Néa Fókea mit seinem markanten Wehrturm

Mein Fazit zur Kassándra-Rundfahrt

Das touristische Zentrum von Kassándra erstreckt sich im Osten zwischen Kallithéa und Pefkochóri. Auf der ruhigeren Westseite der Halbinsel verbringen viele Städter ihre Sommerferien in Ferienhäusern. Oft sind wir durch Ferienhaussiedlungen gefahren, wo aber schon länger niemand mehr gewesen sein kann. Kassándra schien Stellenweise nahezu ausgestorben.

Wir haben aber auch wunderschöne kleine Fischerdörfer entdeckt, die touristisch noch nahezu unberührt sind. Wer einen ruhigen Urlaub verbringen möchte, ist hier genau richtig. Absoluter Lieblingsort und mein Geheimtipp: besucht Áfitos.

Habt ihr Lust auf Urlaub in Griechenland und die Halbinsel Chalkidiki bekommen? Bei Alltours findet ihr tolle Reiseangebote für Chalkidiki und Griechenland.


Offenlegung: Diese Reise erfolgte auf Einladung von Alltours. Herzlichen Dank dafür! Die hier geschilderten Erlebnisse und Eindrücke geben meine persönliche Meinung wider.