XMAS DIY: der Kugelbaum oder ein Tannenbaum aus Weihnachtskugeln

Dez 7, 2015 | DIY Deko Ideen | 2 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Ein Kugelbaum oder ein Tannenbaum aus Weihnachtskugeln. Ja wie nennt man meine neueste DIY Kreation nun eigentlich?

Jedes Jahr zur Weihnachtzeit schleppe ich unzählige Kisten voller Weihnachtsdekoration aus dem Keller in Wohnung. Und jedes Jahr versuche ich mich von ein paar Weihnachtsexponaten zu trennen. Ein neues Dekoteil gegen ein altes, angestaubtes Dekoteil – so zumindest der Plan.

In diesem Jahr sind mir die kleinen, quietschbunten Weihnachtskugeln in die Hände gefallen, die ich schon als Kind in meinem Zimmer aufgehängt hatte und die seit Jahren unbenutzt in den Weihnachtskisten ihr Dasein fristen.

XMAS DIY: ein Tannenbaum aus Weihnachtskugeln

Aus Alt mach Neu – oder zu neudeutsch Upcycling – habe ich mir gedacht und habe einen Tannenbaum aus Weihnachtskugeln gebastelt. Einen schicken Bilderrahmen, olle Weihnachtskugeln, ein Stück Baumrinde, weißen Fotokarton und Heißkleber – mehr braucht ihr dafür nicht.

XMAS DIY: Ein Kugelbaum oder ein Tannenbaum aus Weihnachtskugeln

So geht der Tannenbaum aus Weihnachtskugeln:

Zuerst legt ihr die Weihnachtskugeln auf dem weißen Fotokarton zur Probe zu einem Tannenbaum. Verwendet verschiedenen Größen und Formen an Weihnachtskugeln (ich habe zur Auflockerung noch die kleinen Sterne dazu gekauft) und probiert etwas herum, bis euch das Tannenbäumchen gefällt.

Positioniert es direkt an der richtigen Stelle, denn jetzt wird Kugel für Kugel mit Heißkleber festgeklebt. Achtet bitte darauf, dass die Klebepistole wirklich richtig heiß ist und der Kleber quasi von allein raus topft. Erst dann ist der Kleber weich genug, zieht nicht mehr so viele Fäden und die Kugeln halten besser. Zuletzt noch ein Stück Baumrinde (dafür geht ihr in den Wald und haltet die Augen nach gefällten Bäumen offen) als Stamm ankleben – fertig.

Als Bilderrahmen habe ich SÖNDRUM in 21 x 30 cm aus Ikea verwendet. Die Glasscheibe und das Passepartout habe ich entfernt, stattdessen habe ich den Fotokarton eingesetzt. So kann ich den Bilderrahmen nach Weihnachten noch anderweitig verwenden.

XMAS DIY: Ein Kugelbaum oder ein Tannenbaum aus Weihnachtskugeln

Weil noch Weihnachtskugeln übrig waren und ein leerer Bilderrahmen im Schrank stand, habe ich noch ein zweites kleineres Tannenbäumchen geklebt.

Als Bilderrahmen habe ich RIBBA in 23 x 23 cm aus Ikea verwendet. Das Passepartout habe ich ebenfalls entfernt und die Weihnachtskugeln aus weißen Fotokarton geklebt.

XMAS DIY: Ein Kugelbaum oder ein Tannenbaum aus Weihnachskugeln

Noch einmal im Überblick – das braucht ihr für das Tannenbaum DIY:

  • kleine Weihnachtskugeln (gerne schrill und bunt)
  • kleines Stück Baumrinde
  • Bilderrahmen
  • weißen Fotokarton
  • Heißkleber

Ich hoffe euch gefällt dieses weihnachtliche DIY. Damit wünsche ich euch eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.

XMAS DIY: Ein Kugelbaum oder ein Tannenbaum aus Weihnachtskugeln

XMAS DIY: Ein Kugelbaum oder ein Tannenbaum aus Weihnachskugeln