Bloggertour – im Eilschritt über die Photokina

Sep 20, 2012 | Allgemein | 10 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 40 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 10-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Im Eilschritt über die Photokina und dabei so viele Eindrücke mitnehmen wie zwei Augen und ein Gehirn nur verarbeiten können – das war die Bloggertour über die Photokina an der ich am Dienstag mit insgesamt 57 Bloggern teilgenommen habe.

Es war die erste Bloggertour dieser Art und somit für alle ein Testlauf.
Organisiert von der lieben Pia von Addison Wesley und ich möchte dir, liebe Pia, einen besonderen Dank für dein Engagement aussprechen. Ein persönliches Feedback erhälst du in den kommenden Tagen.

Bloggertour – wieder ein Schritt nach vorn auf dem Weg als Blogger ernst genommen zu werden. Dachte ich jedenfalls! Bereits während des Warm up im Pressezentrum und dem nachfolgenden Dauerlauf einmal quer durch die halbe Messe verlor ich den Überblick. Ausgestattet mit einer Headset Beschallungsanlage, die sich im Nachhinein als sehr nützlich erwies, spurteten wir dem Blogger Schild hinterher. Vor lauter Trubel habe ich bereits von der ersten Ansprache überhaupt nichts mitbekommen und begann den Sinn und Zweck der Bloggertour zu hinterfragen. Verfolgen hier Blogger und Unternehmen wirklich die gleichen Ziele?

Photokina Bloggertour 2012

Das Ziel der Blogger war es Kontakte zu knüpfen, Neuigkeiten zu sammeln und vor allem Kooperationen aufzubauen. Doch Seitens der Unternehmen sah es mir mehr nach einer abgespulten Produktpräsentation aus und wirkliche Neuigkeiten blieben aus. Auf die Nachfrage nach speziellen Ansprechpartnern und Kooperationsmöglichkeiten mit den Bloggern waren die meisten Unternehmen leider zu einem großen Teil kaum vorbereitet.

In wie weit sich eine Zusammenarbeit nun ergibt oder ob es doch nur viel heiße Luft war, dass wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

Photokina Bloggertour 2012

Drei Unternehmen sind mir jedoch sehr vielversprechend aufgefallen.

Bereits während der Bloggertour zeigte sich Vanguard sehr aufgeschlossen. Hier nahm sich der Europe Marketing Manager Christophe Regnault nicht nur persönlich Zeit für eine Ansprache an alle Blogger der Tour, sondern er hörte sich auch persönlich MEINE Probleme und Wünsche bei der Suche nach DER perfekten Kameramitnahmetragegelegenheit an. Er stellte mir den Produktdesigner vor und man hörte mir zu! Meine Wünsche und Bedürfnisse wurden ernst genommen und man zeigte mir adäquate Produkte aus dem aktuellen Sortiment. Nun freue ich mich bald den Kinray 48PR Fotorucksack ausprobieren zu können.

Überraschend positiv war auch der Besuch bei Datacolor. Auf der Bloggertour ist zwar alles an mir vorbei gerieselt, doch heute – zwei Tage später – hatte ich ein sehr nettes Gespräch mit der Marketing Direktorin Ulrike Fox und ich merkte das Datacolor Bloggern gegenüber auch sehr aufgeschlossen ist.

Schon vor der Bloggertour startete ich Wacom einen Besuch ab und wurde von der Junior PR Managerin Anna Wesolowski positiv überrascht. Eigentlich wollte ich mir nur den Wacom Stylus für mein iPad ansehen und wurde nett angesprochen. Auf Nachfrage nach Kooperationen kam der Kontakt mit Anne zustande und als ich ihr erzählte das mein Bamboo Tablett unbenutzt in der Ecke liegt – weil mir der Umgang damit nicht liegt – wurde ich kurzfristig für Samstag zu einem exklusiven kleinen Blogger Workshop eingeladen.

Ja, SO kann Marketing aussehen und SO ergeben sich Bloggerrelations. Blogger werden leider von vielen entweder unterschätzt oder einfach nicht ernst genommen. Allen voran Nikon die sich hier gerne eine Scheibe abschneiden können. Die Nikon Produkte wurden uns präsentiert, aber an einer Zusammenarbeit mit Bloggern scheint man schlicht weg nicht interessiert oder man (meint) hat es nicht nötig.

Gerne lasse ich mich hier von Gegenteil überzeugen ;-)

Photokina Bloggertour 2012