[Rezept] Rhabarber Chutney

Mai 8, 2012 | Rezepte | 3 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 40 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 10-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Rhabarber Chutney – einfach zu lecker um es euch vor zu enthalten. Aber keine Bange, das wird jetzt hier kein Hausfrauen-Rezepte-Blog
(was nicht abwertend gemeint ist) ;)

Da aber genau JETZT RHABARBER Zeit ist und die GRILLsaison bevor steht und das Rhabarber CHUTNEY perfekt zu Grillfleisch und Co passt – muss ich es einfach mit euch teilen.

Unbedingt ausprobieren – geht auch schnell!

Rhabarber Chutney

Ihr braucht:

  • 1 kg frischer Rhabarber
  • 300 g Schalotten oder kleine Zwiebeln
  • 2 möglichst säuerliche Äpfel (alternativ etwas Apfelsaft)
  • 3 Limetten (Zitronen tun es zur Not auch)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 5 cm frische Ingwerwurzel
  • 1-2 kleine Chilischoten ohne Kerne
  • 2-3 Stangen Zimt (alternativ 1 TL Zimtpulver)
  • 100 g brauner Rohrzucker

Würzen mit:

  • Ev. etwas Apfelessig für säuerlichen Geschmack
  • 1 EL Salz
  • 1 ½ TL Pfeffer
  • 3 TL Paprikapulver
  • 3 TL Currypulver
  • 1 Msp. Kardamom gemahlen

 

Rhabarber für's Chutney

Rhabarber, Schalotten und Knoblauch schälen. Rhabarber in 2 cm grobe Stücke schneiden, Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Äpfel schälen, entkernen und grob würfeln.

Schalotten und Knoblauch leicht anrösten, den Rohrzucker zugeben und unter rühren karamellisieren lassen. Rhabarber- und Apfelstücke zugeben, Limetten auspressen und alles unter gelegentlichem Rühren aufkochen lassen.

Ingwer schälen und möglichst raspeln oder fein würfeln. Chilischoten entkernen und in kleine Ringe schneiden. Ingwer, Chilischoten und Zimtstangen mit in den Topf geben. In einer Tasse die Gewürze mischen: Zimt (wenn nicht schon als Zimtstangen im Topf), Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Currypulver, Nelken und Kardamom. Nach Belieben damit würzen und alles so lange einkochen lassen (ca. 10-15 Minuten), bis das Chutney eindickt und eine marmeladenartige Konsistenz (je nach Wunsch und eigenen Vorlieben) erreicht ist.

Noch heiß in saubere Marmeladengläser geben und diese verschließen. Die Rezeptmenge ergibt ca. 2-3 Marmeladengläser. Kühl gelagert hält sich das Rhabarber Chutney mehrere Monate lang – sofern man es vorher nicht auffuttert.

Info: wer es nicht so scharf mag, variiert mit der Menge an Chilischoten. Wer es schärfer mag, gibt einfach eine Chilischote mehr hinzu.

Rhabarber Chutney

Rhabarber Chutney

Rhabarber Chutney

Rhabarber Chutney

Klaro, vor lauter Fressgier auf das frisch gekochte Rhabarber Chutney habe ich mich auf dem Etikett natürlich verschrieben. Das RhabaRber „R“ fehlt. Ist mir aber erst nach dem Fotografieren aufgefallen. Da ich mein Abendessen aber bereits verputzt habe, ist es zu spät für neue Bilder. Naja – ich denke ihr werdet es überleben ;)