[Rezept] Chimichurri – die perfekte Grill Sauce

Jun 2, 2012 | Rezepte | 0 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 40 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 10-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Chimichurri passt perfekt zu gegrilltem Steak und mit wenigen Handgriffen kann jeder selbst eine leckere Grillsauce zubereiten. Zu Steak und Co. muss es nicht immer Ketchup, BBQ und Fertigsauce aus dem Glas sein.

Chimichurri ist die bekannteste grüne Sauce Argentiniens. In jedem argentinischen Steakhouse steht ein Schälchen der frischen Petersilien-Knoblauch-Sauce auf dem Tisch. Da es selbst für das „angebliche“ Original Chimichurri unterschiedlichste Varianten gibt, habe ich irgendwann mal mein eigenes Rezept kreiert.

Die Sauce gehört deshalb zu meinen Favoriten, weil: geht schnell und schmeckt unheimlich lecker.

Chimichurri – die perfekte Grill Sauce

Zutaten für Chimichurri

  • 2 Bund Petersilie (egal ob glatt oder kraus – ich nehme je ein Bund)
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 Knoblauch Zehen (darf auch mehr sein, wer es intensiver mag)
  • 1 Chilischote (ich habe meist nur getrocknete da)
  • 2-3 frische Tomaten
  • 100 g getrocknete Tomaten (alternativ in Öl eingelegte getrocknete Tomaten)
  • Rotweinessig
  • Reichlich Olivenöl
  • 2 TL Oregano (hier gern auch ½ Bund frischen Oregano verwenden)
  • 2 TL Paprika Pulver
  • Salz, Pfeffer und Chili aus der Mühle
Chimichurri - schmackhaft zu gegrilltem Steak

Zubereitung des Chimichurri

Einfach und schnell muss es gehen. Deshalb liebe ich meinen Braun Multiquick 5 Zerkleinerer.

Die Petersilie waschen und grob klein schneiden. Mit der Zwiebel, dem Knoblauch und Chilischote in den Zerkleinerer geben und so lange hacken, bis die Konsistenz einem selbst zusagt. Anschließend das Messerteil aus dem Zerkleinerer nehmen.

Chimichurri - trockene Zutaten in den Zerkleinerer geben

Damit es fix weiter geht, mische ich gleich alles direkt im Alles-in-einem-Zerkleinerer Gefäß weiter zusammen.

Chimichurri - Petersilie & Knoblauch fein zerhackt

Hinein kommen noch die frischen und die eingelegten Tomaten. Eingelegte Tomaten etwas abtropfen lassen und alles in kleine Stücke schneiden. Den Oregano dazu, das Paprika Pulver, einen guten Schuss Rotweinessig hinzu und reichlich Olivenöl.

Hier ist alles eine Frage des eigenen Geschmacks. So viel Olivenöl verwenden, bis die Konsistenz des ganzen stimmt. Chimichurri sollte eine ölige leicht flüssige Konsistenz haben. Doch ich mag es persönlich nicht zu ölig und nehme deshalb weniger. Abschließend noch mit Salz, Pfeffer und Chili aus der Mühle würzen und fertig.

Chimichurri - ob als Dip oder Sauce, schneller und frischer geht es nicht

Nun fehlt nur noch ein leckeres Stück Grillfleisch dazu.

Chimichurri passt aber ebenso gut als Dip zu Gemüse und Fisch, sowie frischem Brot und Kartoffeln.