Rhabarbersaft selbstgemacht – süß-sauer-lecker

Apr 22, 2014 | Rezepte | 2 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Yeah, es ist wieder Rhabarber Zeit und ich habe schon den ersten Rhabarbersaft selbstgemacht. Fruchtig, süß-säuerlich und sooo lecker.

Zutaten

  • 500 g Rhabarber
  • 60 g Zucker (wer es süßer mag, kann mehr Zucker oder Süßstoff verwenden)
  • 1 Limette

Rhabarbersaft selbstgemacht

Zubereitung

  • Rhabarber waschen, schälen und in Stücke schneiden.
  • In einen Topf geben und mit Wasser, knapp bedeckt, auffüllen.
  • Die Limette auspressen und den Saft zusammen mit dem Zucker zum Rhabarber zufügen.
  • Alles ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Dann den Rhabarber vom Herd ziehen und abkühlen lassen.
  • Anschließend den Rhabarbersaft durch ein feines Sieb gießen, den Saft dabei in einem zweiten Topf auffangen. Rhabarberreste immer wieder mit einem Löffel durch das Sieb ausdrücken.
  • Rhabarbersaft noch einmal aufkochen lassen und anschließend so heiß wie möglich in saubere Flaschen abfüllen.
  • Schmeckt erfrischend lecker mit sprudelndem kalten Mineralwasser gemischt. Mischungsverhältnis: ca. 50 ml Rhabarbersirup + 300 ml Mineralwasser.

Lasst euch die Rhabarbersaft-Schorle schmecken!