Fotobuch auf dem Tablet erstellen – geht mit der CEWE Fotowelt App

Aug 5, 2013 | Allgemein | 0 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 41 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 11-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Stell dir vor du bist am Meer und liegst entspannt auf einer Strandliege.

Deine Gedanken hängen den letzten Urlaubswochen nach, in denen du viel erlebt hast. Du hast nicht nur die Stadt gesehen, sondern hattest mit Einheimischen den witzigsten Abend seit langem, im kleinen Café ums Eck. Du warst mit den Kindern im glasklaren Meer schwimmen und ihr habt gesehen wo Nemo wohnt. Dein letzter Ausflug mit geplatztem Reifen endete abenteuerlich und brachte dir zugleich ein paar liebe neue Freunde ein.

In unzähligen Fotos hast du all diese Situationen und Begegnungen festgehalten. Wäre doch schön allen Bildern einen passenden Rahmen zu geben, um sie zuhause stilvoll Freunden und Verwandten zeigen zu können. Besser noch, wenn du nach Hause kommst druckfrisch alle Erinnerungen in einem Fotobuch in den Händen halten. Geht nicht? Doch geht! Und zwar mit der CEWE Fotowelt App.

Die CEWE Fotowelt App ist für den mobilen Gebrauch auf Tablets ausgelegt und ermöglicht eine schnelle Erstellung von Fotobüchern via App. Die App steht kostenlos im jeweiligen Store zum Download bereit. Ich habe mir die App – Schritt für Schritt – angesehen und ein Fotobuch erstellt.

Schritt 1:
Die App ist schnell geladen. Ich habe sie auf einem Samsung Galaxy Tab2 installiert – mit Android Betriebssystem.

Schritt 2:
App starten und einen Handelspartner auswählen, über den die Bestellung ausgeführt werden soll. Ich habe mich hier für den Online Fotoservice powered by cewe entschieden und lasse mir das Buch bequem nach Hause schicken.

CEWE Fotowelt APP im Test - Handelspartner

Schritt 3:
Das Produkt auswählen – in meinem Fall ein Fotobuch. Leider steht über die App nicht die gesamte Fotobuch Palette von CEWE zur Verfügung.

CEWE Fotowelt APP im Test - Produkt

Schritt 4:
Für ein Cover entscheiden – Hardcover, Softcover oder Heftbindung.

CEWE Fotowelt APP im Test - Layout

Schritt 5:
Den Stil festlegen – welchen Hintergrund sollen die Seiten haben und wie sollen die Fotos angeordnet sein.

Schritt 6:
Den Titel für das Buch eingeben – erscheint auf dem Buchrücken und dem Deckel – und Einband gestalten.

CEWE Fotowelt APP im Test - Titelbild

Schritt 7:
Zusammenstellung starten. Entweder mit einem leeren Fotobuch zum selbst Füllen oder einen Vorschlag erstellen lassen und schnell zum Ergebnis kommen.

CEWE Fotowelt APP im Test - Fotos

Leeres Fotobuch – ohne Layout Vorlage

Bei meinem Fotobuch möchte ich durchweg die volle Kontrolle haben. Ich habe also ein leeres Fotobuch ausgewählt, mir pro Seite das passende Layout rausgesucht und die Fotos manuell an ihren Platz positioniert.

Hier gerät die App schnell an ihre Grenzen. Das ist sehr Zeitaufwändig und war mir persönlich bei 34 Seiten zu anstrengend via App. Nach dreimaligem Systemabsturz der App – was allerdings mit dem neusten Update behoben wurde – habe ich zu meinen Mac gewechselt und das Buch via CEWE Software am PC erstellt. Größte Einschränkung für mich war es die Bilder genau zu positionieren. Das geht per Finger Touch auf einem kleinen Tablet nicht so präzise wie mit der Maus am Mac – wäre mit entsprechender Geduld aber möglich.

Vorgegebenes Fotobuch – mit Layout Vorlage und Editor

Mit dem Vorschlagsassistenten geht das viel schneller. Bild Ordner auswählen, hinzufügen, fertig. Hier werden die Bilder der Reihenfolge nach in das Layout im Editor eingefügt und können anschließend noch nach eigenen Wünschen bearbeitet werden. Wem das ausreicht, für den ist die CEWE Fotowelt App eine wirklich geniale Lösung!

Mein Tipp: Sortiere dir die Fotos in einzelnen Ordnern nach Themen oder Numerisch aufsteigend vor, dann sind sie im Buch auch in der richtigen Reihenfolge.

CEWE Fotowelt APP im Test - Seiten

Was ich an der App vermisse: einen Button zum Speichern. Die App speichert zwar zwischendurch automatisch, aber hin und wieder möchte ich meine Schritte selbst speichern (einfach um sicher zu sein). Die gespeicherten Aufträge können aus der App heraus wieder aufgerufen und weiter bearbeitet werden.

Die Bedienung der App ist intuitiv, gut verständlich und erfordert keine große Einarbeitung.

Was kostet ein CEWE Fotobuch?

Mein Buch sieht wie folgt aus: Fotobuch – Groß Panorama in 28×21 cm mit Hardcover für den Grundpreis ab 29,95 Euro (für 26 Seiten). Dazu kommen 8 weitere Seiten für 12,00 Euro. Macht einen Endpreis von 41,95 Euro zzgl. 3,99 Euro Versandkosten.

Mein Fazit
Mit der CEWE-App können Fotobücher bequem vom Tablet aus erstellt werden. Wer das Layout und die Bildpositionierung aber durchweg selbst in die Hand nehmen möchte, wird bei der App schnell an seine Grenzen stoßen und die Desktop Software bevorzugen. Ein schnelles Fotobuch mit vorgeschlagenem Layout via App erstellen macht jedoch Freude und geht rucki zucki.

Was mir sofort aufgefallen ist, ist die Möglichkeit Postkarten zu bestellen. Toll, Urlaubsgrüße direkt vom Tablet aus via App und gelber Post an Freunde und Bekannte versenden zu können. Diese Funktion möchte ich bei nächster Gelegenheit noch ausprobieren.

Download der App: im Google play für Adroid oder im Apple Store für iOS

Hast du schon mal etwas über die CEWE App bestellt?

Wie das Fotobuch geworden ist und ob mir die Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis gefallen, folgt in Kürze. Wenn du die App gern selbst testen möchtest, dann solltest du bald wieder reinschauen. Ich etwas Tolles für vorbereitet …


Disclosure: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit CEWE. Meine Meinung bleibt davon unberührt.