Ausflugstipp für Kinder in Köln: Besuch bei „Malörchen“ im Tierpark Lindenthal

Okt 7, 2013 | Europareisen, Reiseziele | 3 Kommentare

Wer schreibt hier: Christina Nagel-Gasch | 40 Jahre | Diplom Kauffrau | Mutter einer 10-Jährigen Tochter | gern auf Reisen | liebe die Fotografie | süchtig nach Törtchen & Schokolade

Mehr erfahren!

Der Tierpark in Köln Lindenthal ist ein Besuchermagnet für Familien mit Kindern im Kölner Stadtwald. Ob bei herrlichem Sonnenschein oder trübem Herbstwetter, uns zieht es dort regelmässig hin um die Tiere zu füttern.

Seit wenigen Tagen ist der Tierpark in Lindenthal ungeplant um zwei flauschige Attraktionen reicher. Die Eseldamen Amelita und Dolores haben Nachwuchs bekommen.

Amelita hat am 02.10.2013 das Fohlen „Malörchen“ bekommen. Warum das schwarze Esel Mädchen den ungewöhnlichen Namen „Malörchen“ trägt, kannst du im Kölner Stadtanzeiger nachlesen. Ich habe mich heute erkundigt, der Name bleibt.

Tierpark Köln Lindenthal: Esel Amelita und "Malörchen"

Dolores hat ihr Esel Fohlen zwei Tage später am 04.10.2013 bekommen. Das graue Fohlen ist auch ein Mädchen und hat bisher noch keinen Namen.

Tierpark Köln Lindenthal: Esel Fohlen

Die kleinen Esel Fohlen springen putzmunter durch das Ziegengehege und stehlen allen anderen Tieren die Show. Geht aber auch nicht anders. Wenn so ein kleiner Esel mit dem riesigen Kopf und den, im Verhältnis zum Körper, viel zu langen Beinen durch die Anlage springt und vor Übermut schon mal am Zaun abbremst, geht ein Raunen von „Ahhhhh“ über „Ohhhhh“ bis „Uiiiiii“ durch die Besucherschar.

Mein heimlicher Star im Tierpark sind jedoch die drei Schottischen Hochlandrinder.

Tierpark Köln Lindenthal: Schottisches Hochlandrind

Kleiner Tipp: Jetzt im Herbst können die gesammelten Kastanien an die Tiere verfüttert werden. Kastanien sammeln macht Spaß und die braunen Herbstfrüchte können besonders gut von Kindern verfüttert werden. Der Tierpark freut sich auch über jede Kastanienspende für die Tiere.

Der Herbst ist noch Jung und der Tierpark in Köln Lindenthal eignet sich hervorragend für einen Ausflug mit Kindern. Also, Kind und Kegel einpacken, hinfahren und „Malörchen“, ihr Schwesterchen und die anderen Tiere angucken.

In der Woche ist nicht so viel los, da kann man die Esel Fohlen ggf. auch mal streicheln. Aber Achtung: gegen 16:00 bis 16:30 Uhr gehen die Esel schlafen und werden zur Ruhe in ein separates und für Besucher unzugängliches Gehege gebracht. Dann ist nur noch Esel Papa Pablo zu sehen.

Tierpark Köln Lindenthal: Esel-Papa Pablo

Ausflugsziel für Kinder in Köln – Tierpark Lindenthal

Wissenswertes - Tierpark Lindenthal

Wo: Kitschburger Straße, Köln-Lindenthal

Eintritt: kostenlos – Hunde dürfen nicht in die Anlage

Öffnungszeiten: Saisonbedingt

Futter: kann im Tierpark für 0,50 € pro Packung gekauft werden

Toiletten: sind im Tierpark vorhanden – mit Wickeltisch

Warst du schon mal im Tierpark Lindenthal oder hast du vielleicht schon die Esel Fohlen gesehen?

Tierpark Köln Lindenthal: Schottisches Hochlandrind Tierpark Köln Lindenthal: Schottisches Hochlandrind Tierpark Köln Lindenthal: Esel Fohlen Tierpark Köln Lindenthal: Esel Amelita und "Malörchen" Tierpark Köln Lindenthal: Esel Amelita und "Malörchen" Tierpark Köln Lindenthal: Huhn