21 Responses

  1. Christina
    Christina at |

    Wow, das Appartment sieht super schick aus und das der Rest von Südafrika einfach nur genial aussieht, muss ich wohl nicht mehr erwähnen. *___* Ich bin verliebt!! Vorallem die Abwechslung aus Berg, Strand, Stadt finde ich richtig klasse. Hach, freu mich schon auf mehr Berichte!
    Liebe Grüße
    Christina

    Reply
  2. my family on tour
    my family on tour at |

    Wie schön, dass ich bei Dir top aktuelle Eindrücke bekomme, wir planen gerade unsere Afrikareise und schwanken noch zwischen Südafrika und Namibia.

    Reply
  3. my family on tour
    my family on tour at |

    Vielen Dank, ich komme bestimmt darauf zurück. Sonnige Grüße

    Reply
  4. Anke
    Anke at |

    Da kommen Erinnerungen an unseren Kapstadt Aufenthalt hoch. Wunderschöne Bilder einer traumhaft schönen Stadt. Das Appartement sieht wirklich großartig aus. Weiterhin eine wundervolle Reise! :-)

    Reply
  5. Südafrika #3: mit dem privat Guide durch Kapstadt

    […] wir gestern schon so fleissig im Sightseeing waren, lassen wir den Tafelberg und Camps Bay heute links liegen und fahren direkt nach Hout […]

  6. ReiseFreaks ReiseBlog
    ReiseFreaks ReiseBlog at |

    Danke für die schönen Bilder, die meinen Geist berauscht haben. Herrliche Erinnerungen an die “Mother City”.
    Hab gleich mal einen Link zu Deinem Beitrag gesetzt.

    Reply
  7. Die schönsten Reiseziele 2015 – Bloggers Choice

    […] November ging es für mich auf Fernreise nach Südafrika. Kapstadt und diese Wahnsinns Aussicht vom Tafelberg haben mich einfach sprachlos gemacht. Das Land hat mich sofort in seinen Bann gezogen: die […]

  8. Klaus
    Klaus at |

    >> Einen Tag später hatte der Tafelberg besagte Tischdecke aus Wolken auf und ich frage mich bis heute, wie wohl die Aussicht durch diese dünne schneeweiße Wolkenschicht ist. <> Die Rechnung kommt und wir legen unser Geld samt Trinkgeld ins Mäppchen. Das ist dem Kellner aber nicht genug. Er bleibt beharrlich neben uns stehen, bis er exakt 10 % Tipp vom Rechnungswert bekommt.

    Mindestens 10 % Trinkgeld sind in Restaurants tatsächlich üblich (viele Servicekräfte verdienen kein Grundgehalt und leben von dem Trinkgeld), aber sicherlich keine gesetzliche Verpflichtung. Ich persönlich multipliziere den Rechnungsbetrag grundsätzlich mit 1,1 und runde dann auf den nächsten 5- oder 10-Rand-Schritt auf. Bei schlechtem Service gibt es auch mal unter 10 %. Dass der Taxifahrer aber Geld einbehalten hat, ist wirklich frech. Das habe ich noch nicht erlebt.

    Grüße aus Kapstadt,
    Klaus

    Reply
  9. Klaus
    Klaus at |

    Hm, da ist wohl was verloren gegangen. Vermutlich kommt das Kommentarsystem mit den Tags nicht zurecht.

    Bezüglich dem Tablecloth schrieb ich:

    Da hast du nichts verpasst. Denn die dünne Wolkenschicht entpuppt sich oben als ziemlich dick und dicht, man sieht quasi gar nichts außer Nebel und es ist ziemlich kalt und windig.

    Reply
  10. Jahresrückblick 2014 - Gar nicht mal so übel!

    […] klappt. Und es klappte alles – sogar besser als ich jemals erwartet hätte. Kapstadt und die Aussicht vom Tafelberg haben mich sprachlos gemacht. Ich habe euch noch lange nicht alles von dieser Reise erzählen […]

  11. Genuss Touren
    Genuss Touren at |

    Was für herrliche Bilder – grad vom Tafelberg. Am Tablecloth find ich vor allem so spannend, wie schnell es aufzieht. Gerade hast Du noch die herrlichste Sicht – und dann stehst Du wie abgeschnitten auf dem Berg. Super ist es übrigens auch, hoch zu wandern!

    Reply
  12. Südafrika: Glamping am Westkap - Thali Thali Game Lodge

    […] zwei Autostunden von Kapstadt entfernt befindet sich die Thali Thali Game Lodge in der Provinz Western Cape (Westkap). Das privat […]

  13. Südafrika #5: West Coast National Park

    […] 100 Kilometer nördlich von Kapstadt liegt der West Coast National Park. Meine kleine blaue Lagune. Mein Stück vom Paradies. Okay, der […]

  14. Travel Sisi
    Travel Sisi at |

    Hallo Christina
    Ich freue mich, dass es Dir so gut in meiner “zweiten Heimat” gefallen hat! Toll auch, dass Du so schönes Wetter hattest und die herrliche Aussicht vom Tafelberg geniessen konntest! Als Restauranttipp würde ich Dir nächstes Mal vielleicht eher eines in der Stadt empfehlen. Da gibt es eine riesige Auswahl und diese Restaurants sind deutlich weniger touristisch als die an der Waterfront.
    Falls jemand noch nicht überzeugt ist von einer Reise nach Südafrika habe ich auf meinem Blog die wichtigsten Reisegründe zusammen getragen:
    http://www.travel-sisi.com/2015/01/19/reisegrunde-fur-sudafrika/
    Nach dieser Liebeserklärung an das schöne Land bucht bestimmt jeder gleich seinen Flug :-)
    Sawubona Südafrika,
    Travel Sisi

    Reply
  15. Meine 10 Tipps für bessere Urlaubsfotos – Teil 2 - REISE, TIPPS | Manfrotto Imagine More

    […] selbst auf meinen Reiseaufnahmen zu sehen. Doch wenn ich schon mal auf dem Tafelberg stehe und mir Kapstadt zu Füßen liegt, dann brauche ich davon eine bleibende Erinnerung. Zumal ich das Glück wolkenlos freier Sicht […]

  16. My 10 Tips for Better Vacation Photos - Part 2 - Tips, TRAVEL | Manfrotto Imagine More

    […] own travel pictures. However, I did really need a lasting memory of standing on Table Mountain with Cape Town lying at my feet. Particularly because I was lucky enough to have a cloudless view and to experience Table Mountain […]

  17. sommerliche LiebLINKS-Stücke [Christina von MrsBerry] | Planet Hibbel - Ein Reiseblog für Familien

    […] dass ich seit dem noch mehr auf das Land angefixt bin und unbedingt wieder hin möchte. Da ist Kapstadt, die Metropole, die mich mit einem Atemzug sprachlos machte, diese faszinierenden weißen und von […]

Leave a Reply