17 Responses

  1. Sarah Heimatherz
    Sarah Heimatherz at |

    Uiiiii, noch mehr als die Food love interessiert mich hier Dein neues Layout! Schick, schick! I like! :)

    Reply
  2. nadine
    nadine at |

    wenn ich das nächste mal in hamburg bin, werde ich auf jeden fall die hausgemachten pralinen probieren!!

    PS: bei einem der fotos (welches nur?!) bekomme ich ECHT hunger auf currywurst!! (müsste allerdings eine vegetarische sein.)

    Reply
  3. Torsten
    Torsten at |

    Lies den Text mal nochmal Korrektur. Sind paar Fipptehler drin, z.B. Maikolben anstelle Maiskolben usw.

    Reply
  4. Christina
    Christina at |

    Haaaaaaaach! Genau mein Post und ich sage: “Bitte alles einmal!”
    Ich hoffe wir können ein paar Sachen dann in Hamburg probieren. 😉
    Und das neue Layout ist wirklich toll, gefällt mir sehr. Vorallem der große Slider am Anfang find ich hübsch (sowas will ich selber irgendwann mal) und deine Unterteilund in Kind, Food, Hotel, Destinations. :-)

    Liebe Grüße
    Christina

    Reply
  5. Hamburg erleben - ein Rundgang mit Shopping, Reeperbahn und Hafen | MrsBerry.de | Fotografie und Reiseblog

    […] schon hungrig? Wieder zurück an den Landungsbrücken kannst du gleich ein Hamburger Original probieren, Fish & Chips in der Tüte. Wirklich lecker! Und gar nicht so triefend fettiger Backfisch wie man es von so manchem Volksfest […]

  6. Martina
    Martina at |

    Ich glaube, ich muss mich jetzt intensiv durch “meine” Stadt futtern :-) Sehr schöner Bericht! Ins Alex gehe ich ab und an mal zum Arbeiten – der Blick auf die Alster inspiriert :-) Und dort gibt es eine Stunde W-LAN for free (für Deutschland ja leider immer noch eine Besonderheit). LG Martina
    PS: Eine süße Tochter hast du!

    Reply
  7. Hotelcheck: Das Mövenpick Hotel im Wasserturm in Hamburg

    […] nur morgens, auch abends kannst du im Mövenpick Restaurant sehr gut essen. Ob 3-Gänge Menü für zwei Personen inkl. Flasche Wein für 65,00 Euro oder à la Carte, ich habe nur eine Empfehlung für dich: zieh […]

  8. Naninka
    Naninka at |

    Ich finde, da fehlt entweder das Bobby Reich oder die Kajüte (beides an der Außenalster, Letzteres mein leichter Favorit). Würde das wahrscheinlich gegen das Alex eintauschen. Ansonsten kann ich dem aber zustimmen!

    Reply
  9. Das Petit Café und der beste Kuchen Hamburgs

    […] Hamburg habe ich schon einige kulinarische Leckerbissen entdeckt, aber mein neues Lieblings-Café mit dem besten Kuchen der Stadt, darf ich euch nicht […]

  10. Miniaturwunderland in Hamburg - 5 wichtige Tipps und Fotoessay

    […] wenn du mit Kindern unterwegs bist. Zuletzt habe ich dir den besten Blick auf Hamburg gezeigt und meine lieblings Restaurants empfohlen. Heute möchte ich dir einen Einblick in die kleine Welt des Miniaturwunderlandes […]

  11. 96 Stunden in Hamburg - Teil 1 im Fotoessay

    […] Déjà-vu beim Abendessen in der Bullerei. Steckrüben-Apfel-Suppe, gefolgt von Filetsteak Spezial+ vom Allgäuer Braunvieh unter Begleitung eines einiger spritziger Aperol-Sour. Das Essen war wieder ein Genuss hoch zehn! […]

  12. Buch Tipp: Greenbox von Tim Mälzer

    […] Seit 2009 betreibt er Hamburg ein eigenes Restaurant – die Bullerei. Letztes Jahr habe ich der Bullerei bereits zwei Besuche abgestattet und konnte mich von Mälzers Kochkünsten überzeugen. Entsprechend hoch waren auch meine […]

Leave a Reply